weather-image
17°
2:1-Sieg in Nettelrede / Altenhagen bleibt in diesem Jahr ohne Gegentor / Alferde wieder Zweiter

Nienstedts nächste Derby-Überraschung

Fußball (jab). Eintracht Nienstedt entwickelt sich in der 1. Kreisklasse Hameln-Pyrmont immer mehr zum Derbyschreck. Nach dem Sieg bei Eimbeckhausen II gewann das Team von Trainer Peter Hauke am Osterwochenende auch bei Nettelrede II. Eine Klasse tiefer wurde die Partie von Friesen Bakede gegen Fischbeck II auf Mitte Mai verlegt.

270_008_4089909_spo_sva932.jpg

2. Kreisklasse Hannover-Land

SV Altenhagen – BSV Gleidingen II 5:0 (4:0). Die Gastgeber nahmen eindrucksvoll Revanche für das 0:5 im Hinspiel und bleiben in diesem Jahr ohne Gegentor. Nach 20 Minuten war die Partie bereits entschieden. Johannes Baenisch (1.), Nils Bosse (7., 15.) und Moritz Engelhardt (19.) legten ein 4:0 vor – danach wurde Sommerfußball geboten. Martin Ansorge erzielte den fünften Treffer (78.).

4. Kreisklasse Hannover-Land

SV Steinkrug – SC Alferde 3:4 (1:0). Steinkrug ging dreimal in Führung (22./Foulelfmeter, 55., 78.). Dennis Pape (48.), Patrick Lehder (65.) und René Stille (84.) glichen für die Gäste aus, ehe Carsten Förster drei Minuten vor Schluss die erste Führung für Alferde erzielte, die den Sieg bedeutete.

SC Alferde – Tuspo Jeinsen II 4:0 (1:0). Die Platzherren starteten stark und legten durch Christian Widemann die frühe Führung vor (4.). Volker Geide mit einem Doppelpack und René Stille machten in der zweiten Hälfte den Sack zu. Da Holtensen II in Schulenburg verlor (0:3), ist der SCA wieder auf den zweiten Platz vorgerückt.

SG Bredenbeck II – Concordia Alvesrode 5:0 (1:0). Alvesrode trat ohne Auswechselspieler und mit einigen angeschlagenen Akteuren die Reise nach Bredenbeck an. Dennoch hielten die Gäste eine halbe Stunde lang mit, ehe sie das 0:1 kassierten (32.). Zwei Doppelschläge im zweiten Durchgang (47./48. und 62./64.) sorgten für die Entscheidung. Concordia-Trainer Uwe Blödorn war mit der Einstellung zufrieden „Jeder hat bis zum Umfallen gekämpft.“

1. Kreisklasse Hameln-Pyrmont

TSV Hachmühlen – MTV Coppenbrügge II 5:1 (3:0). Thomas Rögner (21.), Björn Waldeck (27.) und Daniel Götz (43.) sorgten schon vor der Pause für klare Verhältnisse, profitierten aber auch davon, dass die Gäste ohne gelernten Torwart anreisten. Coppenbrügge gab sich aber nicht auf und erzielte den Anschlusstreffer (48.). Zwei Minuten zuvor waren sie per Foulelfmeter noch an TSV-Keeper Peter Hillebrand gescheitert. Kai Steffen (74.) und Waldeck (82.) sorgten für die Entscheidung. Morgen (18.30 Uhr) empfängt Hachmühlen den TSV Bisperode II zum Nachholspiel.

TSV Nettelrede II – Eintracht Nienstedt 1:2 (0:1). In dem ausgeglichenen Spiel gab es Chancen auf beiden Seiten. „Wir waren vorne etwas cleverer“, so Eintracht-Coach Peter Hauke. Max Nehrkorn brachte die Gäste in Führung (18.). Andreas Friedrich glich aus (58.), doch sieben Minuten später erzielte Martin Methling den Nienstedter Siegtreffer.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare