weather-image
21°
Deister-Süntel United und Deister-Sünteltal bleiben ohne Titel

Mündersche Teams gehen bei den Kreismeisterschaften leer aus

Fußball (jab). Insgesamt sechs Eisen hatten die münderschen Klubs bei den Endrunden der Hallenkreismeisterschaft von Hameln-Pyrmont im Feuer – mit einem Titel hat es allerdings weder für eines der vier Jungenteams der JSG Deister-Süntel United (DSU) noch für die beiden Mädchenmannschaften der JSG Deister-Sünteltal geklappt.

270_008_4478963_spo_dmaedchen151.jpg

Am nächsten dran waren noch Deister-Sünteltals erste D-Juniorinnen, die in Bad Münder ihre ersten beiden Spiele gegen die eigene Zweite (2:1) sowie den MTSV Aerzen (1:0) knapp gewannen. Im letzten Spiel gegen HSC BW Tündern, das gegen Aerzen nur Unentschieden gespielt hatte, hätte ein Remis gereicht, um den Titel zu holen – nach dem 0:2 blieb aber „nur“ der zweite Platz hinter den Tünderanerinnen. Deister-Sünteltal II blieb ohne Punkt und wurde Vierter.

Die C-, D-, F- und G-Junioren von DSU waren bei den Jungen-Endrunden in Hameln dabei. Als Mitfavoriten waren die D-Junioren ins Rennen gegangen und blieben auch ohne Niederlage. Ein Sieg und zwei Unentschieden reichten aber nur zu Platz zwei hinter Preußen Hameln/ ESV/Hastenbeck II.

Auch die DSU-F-Junioren blieben ungeschlagen, aber auch ohne Sieg. Drei Unentschieden bedeuteten den dritten Platz. Sieglos blieben die C- und G-Junioren, die jeweils den vierten Platz belegten.

Alle Hallen-Kreismeister von Hameln-Pyrmont, C-Junioren: SSG Halvestorf-Herkendorf II; D-Junioren: Preußen Hameln/ESV/Hastenbeck II; E-Junioren: JSG Emmerthal/Grohnde; F-Junioren: SW Löwensen; G-Junioren: SG Hameln 74; B-Juniorinnen: SV Hastenbeck; C-Juniorinnen: HSC BW Tündern; D-Juniorinnen: HSC BW Tündern.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare