weather-image
17°

Mönkeberg setzt bei Schlusslicht auf die Jugend

Handball (jab). Die Herren der TuSpo Bad Münder ließen in der WSL-Liga zuletzt mit dem Sieg gegen Aufstiegsanwärter Groß Berkel aufhorchen. Das war jedoch in eigener Halle, und bei Heimspielen steht Spielertrainer Andreas Mönkeberg immer ein großer Kader zur Verfügung. Zum Auswärtsspiel am heutigen Sonnabend (19 Uhr) bei den HF Aerzen II reist die TuSpo mit nur acht Feldspielern – einen Sieg haben die Münderaner beim punktlosen Schusslicht dennoch fest eingeplant.


„Dann spielen eben die Jugendlichen mehr, die hatten gegen Groß Berkel ja nicht so viele Spielanteile“, sagt Mönkeberg. Das hatte auch schon im Hinspiel funktioniert, als die TuSpo einen 39:13-Kantersieg feierte.

Fehlen werden heute Abend Gunnar Meier, Michael Otto, Stefan Mehnert und Jens Kanngießer. Spielmacher Jan Voges fällt für den Rest der Saison aus. Seine Knieverletzung stellte sich als Knorpelschaden heraus, der erst in einigen Wochen operiert wird.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare