weather-image
TTVN-Landestrainer ist beim MTV Friesen Bakede eine feste Größe / Mit ihm um den Titel spielen

Mit Frank Schönemeier läuft es besonders rund

Tischtennis (ri). Mit dem bisherigen Saisonverlauf kann die erste Herrenmannschaft des MTV „Friesen“ Bakede mehr als zufrieden sein. Momentan stehen für das MTV-Sextett um Mannschaftsführer Jörn Bannert 12:2-Punkte in der 2. Bezirksklasse 5 zu Buche.

270_008_5005109_Schoenemeier.jpg

Am Freitag (20.15 Uhr) ist ein weiterer Sieg beim Tabellenvorletzten SV Blau-Weiß Salzhemmendorf II fest eingeplant, auch wenn mit Frank Schönemeier die etatmäßige Nummer drei berufsbedingt nicht ins Geschehen eingreifen kann.

Der 44-jährige Schönemeier ist am Wochenende als Landestrainer des Tischtennis-Verbandes Niedersachsens (TTVN) beim Top 16-Bundesranglistenturnier der Jugend und Schüler in Landsberg (Sachsen-Anhalt) im Einsatz. Die Anreise zum nationalen Top-Event erfolgt bereits am morgigen Freitag.

„Salzhemmendorf ist nicht so stark. Das schaffen meine Jungs auch ohne mich“, sagt Schönemeier mit einem Augenzwinkern. Priorität hat für den MTV-Sportler natürlich der Job und das wissen natürlich auch seine Teamkollegen. Von den sieben Pflichtpartien hat der Trainer immerhin fünf Spiele bestritten und dabei konnte er 8:2-Einzelsiege verbuchen.

„Die Wochenenden verbringe ich meistens in der Halle mit den besten Jugendlichen Niedersachsens. Der Terminplan ist prall gefüllt. Wenn ich aber mal freihabe, helfe ich natürlich meiner Mannschaft aus Bakede“, so Schönemeier. Meistens stattet er vorher noch einen Besuch bei seiner 87-jährigen Mutter Gertrud ab, die als NDZ-Abonnentin immer darüber informiert ist, wann ihr Sohn ein Punktspiel hat.

Schönemeier’s Tischtennis-Karriere begann als 13-Jähriger. Schnell wurde sein Talent erkannt, und ein Jahr später wechselte er zum Nachbarverein TSV Hachmühlen. Dort spielte er zehn Jahre lang, und nach einer mehrjährigen Pause war der MTV Ohndorf (Kreisverband Schaumburg) die nächste Station für den Landestrainer.

Vor zwei Jahren griff Schönemeier wieder für seinen Heimatverein Bakede zum Schläger. Beim TTVN hat das MTV-Ass 1985 zunächst als Honorartrainer gearbeitet und seit 2002 übt Schönemeier das Lehren des Tischtennissports hauptberuflich aus. „Ich habe mein Hobby zu meinem Beruf gemacht“, meint der gelernte Betriebswirt.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare