weather-image
17°

Mit „Bock auf Tennis“ zu zwei Titeln

Eldagsen. Vier Jugendteams des Tennisvereins Eldagsen hatten sich als Staffelsieger für die Endrunde der Regionsmeisterschaften qualifiziert, zwei von ihnen – die A-Juniorinnen und die C-II-Junioren – sicherten sich jetzt den Titel. Die Jungs mit Patrick Merz, Niclas Schewiola und Fynn Wilkening räumten dabei die ersten drei Gegner jeweils mit 3:0 aus dem Weg, wobei Niclas Nervenstärke bewies und sein Einzel jeweils im Match-Tiebreak gewann. Im Finale gegen Bissendorf verlor er, sodass es nach den Einzeln 1:1 stand. Im entscheidenden Doppel hatten Fynn und Patrick zu kämpfen, setzten sich im Match-Tiebreak aber schließlich mit 10:1 durch. Die C-IV-Junioren, die ebenfalls in der Endrunde standen, verloren zum Auftakt und wurden 18. Die Juniorinnen A mit Chiara Moldehn, Nora Holländer, Talesia Dressler, Leonie Schmidt und Jill Wilkening machten im Halbfinale mit dem TuS Wettbergen III und im Endspiel gegen den TSV Anderten kurzen Prozess und gewannen jeweils 6:0 ohne Satzverlust. Für Eldagsens B-Juniorinnen war im Halbfinale gegen Anderten Schluss.

Regionsmeister: Die Eldagsener Juniorinnen A mit Leonie Schmidt, Jill Wilkening, Chiara Moldehn, Talesia Dressler und Nora Hollä

„Unser Trainer Dule Hot und Jugendwart Martin Merz haben einen super Job gemacht“, lobt der TVE-Vorsitzende Sascha Bode. „Die Jugendlichen haben sich zu einer Einheit entwickelt und haben einfach Bock auf Tennis.“

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare