weather-image
12°
18 Sekunden Vorsprung bei 800-Meter-Titel

Michaela Emmermacher zeigt Konkurrenz die Hacken

Leichtathletik (jab). Sieben Titel holten die Aktiven des Lauftreffs des SC Bad Münder bei den Langstrecken-Kreismeisterschaften im Hamelner Weserberglandstadion. Allerdings waren Daniel Behrens (10 000 Meter, Männer), Tobias Jochim (5000 Meter, M35), Uwe Cipra (10 000 Meter, M45), Matthias Stehn (10 000 Meter, M50), Hermann Koch (5000 Meter, M65), Tanja Lüneberg (3000 Meter, M35) und Ines Heinze (3000 Meter, M40) in ihren Altersklassen auch jeweils die einzigen Starter. Lediglich Klaus Peschke hatte bei den Senioren M70 über 5000 Meter einen Konkurrenten – und wurde von Manfred Bublitz (LG Weserbergland) glatt abgehängt.

Überlegene Siegerin: Michaela Emmermacher. Foto: jab

Höher zu bewerten waren da schon die Leistungen des Nachwuchses. Allen voran von Michaela Emmermacher. Die Elfjährige von Friesen Bakede gewann das 800-Meter-Rennen der Altersklasse W11 in 2:51,83 Minuten und hatte im Ziel satte 18 Sekunden Vorsprung auf die Zweitplatzierte. Ihre Schwester Jessica siegte bei den 14-jährigen Schülerinnen ebenfalls. Tobias Emmermacher wurde im 1000-Meter-Lauf der M12 Zweiter.

Zwei Titel gingen auch an die TuSpo Bad Münder: Niklas Krüper gewann über 1000 Meter bei den Schülern M9 mit einer halben Sekunde Vorsprung. Bei den Schülerinnen W10 setzte sich über 800 Meter Mara Opitz durch. Aufs Treppchen schaffte es außerdem Leon Beckert (M10) als Dritter über 1000 Meter – ihm fehlte nicht einmal eine halbe Sekunde zur Silbermedaille.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare