weather-image
Damen und U20-Junioren stürmen mit jeweils zwei Kantersiegen zum Abschluss auf Platz 1

Meisterehren für zwei Bison-Teams

Rollhockey (jab). Was den Herren knapp verwehrt blieb – die Damen und die U20-Junioren von Bison Calenberg haben es geschafft. Beide Teams sicherten sich in ihrer Liga jeweils den ersten Platz.

270_008_4528469_spo_rollfrauwww.jpg

Die Damen schlugen im Nachholspiel in eigener Halle zunächst Zweitliga-Schlusslicht Herten II mit 8:2 (5:1). Tags darauf deklassierten sie in Darmstadt den einzigen Konkurrenten im Titelrennen, die SG IGR/Moskitos gar mit 11:3 (7:2). Zweitliga-Meister sind sie damit noch nicht, der wird erst im Final-Four-Turnier am kommenden Sonntag in Remscheid ermittelt. Die Bisons treffen im ersten Halbfinale auf den Tabellen-Vierten RHC Recklinghausen. Danach spielen die SG IGR/Moskitos und der HSV Krefeld den zweiten Finalisten aus.

Anna Hartje und Britt-Stina Johansson trafen in den beiden Partien insgesamt jeweils fünfmal. Die weiteren Tore erzielten Franziska Hasenheit (4), Julia Kühnhold (3), Sabine Johansson (1) und Lisa-Marie Dobbratz (1).

Parallel zum Turnier tagen die Vertreter der Erst- und Zweitliga-Damenteams und beraten über die künftige Ligenzusammensetzung. Derzeit gibt es nur die 1. und 2. Bundesliga. Von den drei Erstligisten ziehen sich aber zwei zurück. Die Bisons plädieren dafür, alle Damenteams in nur noch einer Liga zusammenzufassen, die in Turnierform ausgespielt wird, so der Vorsitzende Klaus Johansson.

Nur zweimal statt wie geplant viermal musste die U20-Junioren der Bisons am letzten Spieltag der NRW-Meisterschaft ran. Sowohl gegen Recklinghausen/Walsum (13:6) als auch gegen Cronenberg (11:1) feierten sie Kantersiege. Gegen beide Teams standen zudem noch Nachholspiele auf dem Plan, beide traten aber kein zweites Mal mehr an – offiziell aus Verletzungsgründen. „Sie wollten sich nicht noch einmal abschießen lassen“, ist Johansson überzeugt.

In der NRW-Liga spielten die Bisons mangels weiterer niedersächsischer Teams zwar außer Konkurrenz mit. Durch den ersten Platz haben sie sich aber in die Favoritenrolle für die Deutschen Meisterschaften Mitte Juni in Iserlohn gespielt.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare