weather-image
15°
FCE scheitert im Achtelfinale des Bezirkspokals beim Spitzenreiter der Bezirksliga 2

Lehrte effektiver als Eldagsen

Eldagsen/Lehrte. Der FC Eldagsen kann sich wieder ganz auf seine Aufgaben in der Fußball-Landesliga konzentrieren – im Bezirkspokal kam gestern das Aus. Die Schwarz-Gelben unterlagen im Achtelfinale beim FC Lehrte, dem Spitzenreiter der Bezirksliga 2, mit 1:3 (0:1). „Am Ende war es nicht unverdient, Lehrte war effektiver“, bilanzierte FCE-Coach Michael Wehmann.

270_008_7767718_spo_Goede.jpg
jan

Autor

Jan-Erik Bertram Redakteur zur Autorenseite

Der hatte schon vor der Partie gesagt, dass ihm das Ausscheiden nicht wehtun würde. Abgeschenkt haben die Eldagsener die Partie allerdings nicht. „Es war schon besser als in Burgdorf“, so Wehmann. Beim 2:5 im Punktspiel am vorigen Wochenende hatte er das Zweikampfverhalten bemängelt, diesmal zeigte seine Elf, die er auf einigen Positionen umstellte, weitaus engagierter. „In der ersten Halbzeit fehlte und das nötige Quäntchen Glück“, so Wehmann. „Wir waren ein paar Mal dicht dran.“

Die Tore machten zunächst allerdings die Gastgeber. Michael Duraj kurz vor der Pause und Patrick Heldt kurz danach nutzten jeweils Eldagsener Stellungsfehler, um Lehrte mit 2:0 in Führung zu bringen. FCE-Torjäger Steve Goede verkürzte per Handelfmeter. Die Gäste mühten sich um den Ausgleich. Wehmann stellte in der Abwehr von der Vierer- auf die Dreierkette um, brachte sogar den angeschlagenen André Gehrke noch ins Spiel. Doch nach einem Ballverlust des ansonsten starken Julian Reygers am Lehrter Strafraum ließ sich Patrick Werner die Konterchancen zum 3:1 nicht entgehen. Wehmann nahm’s gelassen: „Wir sind auf dem Weg der Besserung“, sagte er. Am Sonnabend (16 Uhr) kommt der MTV Almstedt zum Landesliga-Punktspiel ins Heinrich-Mund-Stadion.

FC Eldagsen: Mühlenbruch – Ibrahim, Mende, J. Reygers, Berger (75. Gehrke) – Hüsam – Wendler (61. R. Bürst), Flohr, Gronau, Berger (61. T. Engelhardt – Goede. Tore: 1:0 Duraj (40.), 2:0 Heldt (49.), 2:1 Goede (70./HE), 3:1 Werner (84.).

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare