weather-image
15°

Landesligist verpasst Anschluss

Handball (jobo). Die Landesliga-A-Jugend der HF Springe verlor am Wochenende zu Hause nur knapp gegen Eintracht Hildesheim mit 30:32 (15:13). Ohne den verletzten Michel Pold und Nick Tegtmeier, der aus schulischen Gründen das Team verlassen hat, hatten die Springer vor allem in der Abwehr Probleme. „Wir bekamen den Kreisläufer nicht in den Griff und haben so zu viele einfache Tore kassiert“, sagt HF-Trainer Christian Ellmers.

Jonas Borgmann erzielte vier Tore, sah in der 49. Minute aber au

Torhüter Philipp Volgmann zeigte eine starke Leistung und hielt mit sechs gehaltenen Siebenmetern das Spiel offen. In der zweiten Halbzeit wechselte die Führung hin und her, keine Mannschaft setzte sich aber auf mehr als zwei Tore ab. „Am Ende fehlte uns die Kraft“, so Ellmers. Mit einem Sieg hätten die Springer Anschluss ans Mittelfeld gefunden, jetzt ist weiter Abstiegskampf angesagt

HF Springe: Volgmann – Kahl (10/1), Michalsky (9/3), Loges (4), Borgmann (3), Schiebler (2), St. Ertel, R. Ertel (je 1), Keunecke.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare