weather-image
23°
Drei Juniorentitel bei Kreismeisterschaft in Springe

Kuhne der eifrigste Medaillensammler

Schwimmen (jab). Janina Janik und Hagen Sicher starten für Vereine, die nicht zum Kreis Hannover-Land gehören, Sina Sontowski vom SSV Springe war beim Piranha-Meeting in Hannover am Start – die eifrigsten heimischen Medaillensammler der vergangenen Jahre fehlten diesmal also bei den Kreis-Mittelstreckenmeisterschaften, die der WSV Bennigsen im Springer Hallenbad ausrichtete. Ohne Titel blieben WSV und SSV trotzdem nicht.

Gerrit Kuhne vom WSV Bennigsen war der erfolgreichste heimische Schwimmer bei den Kreis-Mittelstreckenmeisterschaften. Er gewann

Gewohnt dominant trat Bennigsens Gerrit Kuhne auf, der erstmals bei den Junioren (Jahrgänge 1992 und 1993) gewertet wurde. Er sicherte sich die Titel über 200 Meter Rücken, Brust und Lagen, über 200 Meter Freistil wurde er Zweiter. In der offenen Klasse, in der alle Starter gewertet werden, war er über 200 Meter Rücken und Brust jeweils der zweitschnellste Teilnehmer.

Jahrgangssiegerin über 200 Meter Lagen wurde Kuhnes Vereinskameradin Anabel Wente (1994) über 200 Meter Lagen, über 200 Meter Brust und Freistil wurde sie jeweils Zweite – eine weitere Medaille verpasste sie durch einen Frühstart im 400-Meter-Freistil-Rennen. Silber gab es auch für Kim-Sophia Stanienda (WSV/2000) über 200 Meter Rücken. Arne Nickel (WSV/1997) wurde bei seinen Starts über 400 und 200 Meter Freistil sowie 200 Meter Brust und Rücken jeweils Dritter. Bennigsens Medaillenkandidatin Inga Meyer war erkrankt und musste kurzfristig absagen.

Die Medaillen für den SSV Springe holte Meike Callies (1998), die über 200 Meter Brust und Lagen gewann und über 200 Meter Lagen Zweite wurde. Insgesamt knapp 250 Aktive schwammen in Springe um die Titel.

Bennigsens Arne Nickel wurde in seinem Jahrgang viermal Dritter.
  • Bennigsens Arne Nickel wurde in seinem Jahrgang viermal Dritter.
Phillip Meißner vom SSV Springe wurde über 200 Meter Freistil Sechster. Über 200 Meter Brust verpasste er das Treppchen nur um e
  • Phillip Meißner vom SSV Springe wurde über 200 Meter Freistil Sechster. Über 200 Meter Brust verpasste er das Treppchen nur um eine Zehntelsekunde.

Janina Janik, Dritte bei der Wahl zu Springes Sportlerin des Jahres und seit den Sommerferien bei der SG Essen, nutzte ihren Besuch in Springe anlässlich der Sportgala und startete beim Piranha-Meeting der SGS Hannover. In ihrem Jahrgang 1997 gewann sie über 100 Meter Rücken und 200 Meter Lagen und war in der offenen Klasse jeweils Zweite. Vier Jahrgangstitel holte auch der Gestorfer Hagen Sicher (1997/W98 Hannover) über 50, 100 und 200 Meter Brust sowie 200 Meter Lagen. Dreimal erfolgreich war Sina Sontowski (1998) über 200 und 400 Meter Freistil sowie 200 Meter Rücken.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare