weather-image

KC Springe 52 steht vor einer sehr schweren Saison

SPRINGE. Viel vorgenommen, und jede Menge davon in die Tat umgesetzt. Mit dem angepeilten und erhofften Punktgewinn im Gepäck kehrten die Bohlekegler vom KC Springe 52 von den ersten Auswärtsaufgaben in der 2. Bundesliga Nord-West in heimische Gefilde zurück.

KC-Vorsitzender Jürgen Ketelhake. FOTO: ARCHIV

Autor:

DIETER GÖMANN

Bei der SG Fidelio/Fortuna Kiel gab es nach ansprechenden Leistungen auf schwierigen Bahnverhältnissen beim knappen 5275:5296 (1:2 Spielpunkte, 39:39 in der Einzelunterbewertung) einen umjubelten Gewinn des eminent wichtigen Zusatzpunktes für das Springer Team.

Hans-Werner Krumpe (893), Ditmar Knörenschild (896), Uwe Gottschalk (880), Lothar Deutscher (878), Werner Blödorn (861) sowie Detlef Haupt (867) schnupperten sogar bis in die Schlussphase am Gesamterfolg. Kiels Martin Branzke (909) luchste im Mitteldrittel Deutscher die entscheidenden Hölzer zum Triumph ab.

Tags zuvor beim Auftritt beim SKV Bergedorf war allerdings nichts zu holen. Die Hausherren präsentierten sich in gewohnt prächtiger Verfassung. Vom Start weg musste die Kegelriege aus Springe neidlos die Leistung der Gastgeber anerkennen.

Die Hamburger Nationalspieler Carsten Bryde (920) und Michael Lüth (899) glänzten hier ganz besonders. Bei Springe 52 könnten sich Knörenschild (879) sowie Gottschalk (873) gut in Szene setzen. Den Rest besorgten Deutscher (868), Blödorn (846), Krumpe (862) sowie Haupt (856).

Neuer Primus ist Komba-Holstein Pinneberg mit 10:2 Zählern vor den punktgleichen ISV Itzehoe, LTS Bremerhaven und KSV Halstenbek (alle 7:5). Nach den 1:5-Punkten in der Fremde musste der KC Springe 52 (3:9) leider den Absturz auf den letzten Platz hinnehmen. Eine Verbesserung ist auf Sicht nicht zu erwarten. Wie schon mehrfach von mir angekündigt, wird es eine sauschwere Saisdon für uns. Es geht nur um den drittletzten Tabellenplatz, der den Klassenerhalt bedeuten würde“, so KC-Vorsitzender Jürgen Ketelhake.

In zwei Wochen gilt es für den KC Springe 52, sich in Neumünster und Norderstedt zu beweisen.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare