weather-image
18°
Luftpistolenmannschaft siegt in Klein Süntel mit großem Vorsprung und startet in der kommenden Saison in der Bezirksliga

Jagdklub Springe dominiert das Aufstiegsschießen

Schießen (ndz). Die Luftpistolen-Mannschaft des Jagdklubs Springe hat souverän das Entscheidungsschießen in Klein Süntel um den Aufstieg in die Bezirksliga gewonnen. Peter Böttcher, Sascha Leisge, Harald Stiller, Christian Michna und Uwe Pahn schossen insgesamt 1714 Ring und hatten damit 70 Ring Vorsprung auf Mitaufsteiger SV Pollhagen. Zudem kamen mit Leisge (362 Ringe) und Peter Böttcher (353) zwei Springer Schützen in der Einzelwertung unter die ersten drei. Die Schützengilde Springe verpasste als Fünfter des Entscheidungsschießens den Aufstieg in die Bezirksliga.

270_008_4088849_spo_Jagdkl.jpg

Beim Schießen um den Aufstieg in die Bezirksliga Luftgewehr hatten der SSV Bennigsen und der Jagdklub Springe als Siebter und Achter klar das Nachsehen. In Langreder scheiterten das Jägercosops Springe als Dritter und der SSV Bennigsen als Fünfter am Aufstieg in die Bezirksklasse Luftgewehr Auflage.

Als Aufsteiger in die Landesliga Luftpistole steht schon länger der SV Eimbeckhausen fest. Aus der Landesliga abgestiegen ist die Luftgewehrmannschaft des KKSV Schulenburg. Der SV Nettelrede verpasste den Klassenerhalt in der Bezirksliga Luftgewehr.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare