weather-image
23°
4:3-Auswärtssieg beim SV Altenhagen II / Bison Calenberg siegt in Alferde / Hamelspringe zeigt sich gut erholt

Im Stadtderby behält Concordia Alvesrode die Übersicht

Fußball (gö). In den unteren Spielklassen der heimischen Teams konnten sich die Favoriten durchsetzen und ihre Positionen weiter ausbauen. Im Stadtderby der 4. Kreisklasse behauptete sich Concordia Alvesrode bei der Reserve des SV Altenhagen.

270_008_5900865_Bruns.jpg

3. Kreisklasse Hannover-Land

SV Steinkrug - SC Völksen 2:5. Für die Gastgeber gab es wie schon in der Vorwoche in Gleidingen (1:7) auch im Heimspiel nichts zu holen. Die Gäste hatten dagegen spielfrei, sodass einige Spieler ihre Blessuren ausheilen konnten. Das war von Erfolg gekrönt, denn mit dem klaren Erfolg behauptete Völksen den dritten Tabellenplatz. Leider waren von beiden Teams keine Einzelheiten zum Spiel zu erfahren.

4. Kreisklasse Hannover-Land

SV Altenhagen II - VfV Concordia Alvesrode 3:4 (1:3). In einer kampfbetonten und spannenden Partie behielten die Gäste die Übersicht und kamen letztlich zu einem verdienten Sieg. Altenhagen erzielte die Führung (10.), doch die Gäste konnten durch Björn Hengst (20) den 1:1-Ausgleich erzielen nach schöner Vorarbeit von Yavuz Yerli. Sven Bruns (26.) und wiederum Hengst (43.) sorgten für den 3:1-Pausenstand für Alvesrode.

Die Gastgeber erhöhten in der zweiten Halbzeit den Druck und erzielten den Anschlusstreffer (65.). Wiederum Hengst (67.) stellte den alten Abstand wieder her. Die Gastgeber kamen durch einen Elfmeter auf 3:4 (75.) heran. Das war zugleich das Endergebnis.

TSV Schulenburg II - SV Mittelrode 1:0 (1:0). Ein verteiltes Spiel von beiden Seiten prägte die Anfangsphase mit Chancen auf beiden Seiten. Dir Wahle hatte für die Gäste die Chance zur Führung (23.), doch das an ihm begangene Foul wurde nicht mit einem Elfmeter geahndet. In der 30. Minute erzielte Schulenburg mit einem Distanzschuss die 1:0-Pausenführung.

In der zweiten Halbzeit änderte sich das Bild kaum. Im Auslassen von Chancen überboten sich beide Teams. Marc Jaziorowski (88.) hatte die letzte Möglichkeit zum Ausgleich auf dem Fuß, doch sein Freistoß strich knapp am Tor vorbei.

SC Alferde - SC Bison Calenberg 0:1 (0:0). Die Gastgeber hatten überhaupt nicht zu ihrem Spiel gefunden und haderten obendrein mit dem Unparteiischen, der in der 76. Minute einen Handelfmeter verweigerte. Auf der anderen Seite bemängelte SC-Coach Benny Freiberg die zahlreichen vergebenen Chancen, die mehr als das goldene Tor durch Alexander Kermbach (46.) gebracht hätten. „Was unterm Strich zählt – sind die drei Punkte“, so Freiberg.

2. Kreisklasse Hameln-Pyrmont

WTW Wallensen II - TSV Hamelspringe 0:4. Mit einem klaren Sieg sind die Gäste in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Der klare Erfolg beim Tabellenvorletzten ist Balsam auf die Wunden der beiden vorangegangenen Spiele, in denen Hamelspringe das gegnerische Tor nicht getroffen hatte – sich jetzt aber auf den dritten Tabellenplatz verbessern konnte.

Leider waren die TSV-Verantwortlichen telefonisch zu einem Spielbericht nicht zu erreichen.

Germania Beber-Rohrsen - SG Börry/Hagen II 5:0 (Wtg.). Die Gäste sind zum fälligen Punktspiel nicht erschienen. So erfolgt die Wertung mit drei Punkten und fünf Toren für die Gastgeber. Beber-Rohrsen behauptet mit drei Punkte Vorsprung die Tabellenführung vor dem TSV Brünnighausen.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare