weather-image
16°
Knappe Niederlage im Kellerduell / Tuspo-Herren gegen Fuhlen ohne Chance

Hüpede braucht jetzt ein Wunder

Tischtennis (ri). Es hat nicht ganz gereicht. Die Herren der SpVg Hüpede-Oerie haben das „Vier-Punkte-Spiel“ der Landesliga gegen Grün-Weiß Hildesheim denkbar knapp mit 7:9 verloren. Das Spiel der Bezirksoberliga-Damen des TSV Hachmühlen in Groß Berkel fiel aus. Die Hachmühlener Reserve war beim Bezirksklassen-Spitzenreiter VfL Hameln chancenlos.

270_008_4230603_spo_severi.jpg

Herren

Landesliga: SpVg Hüpede-Oerie – GW Hildesheim 7:9. Nach dieser unglücklichen Niederlage kann dem Hüpeder Team im Abstiegskampf nur noch ein Wunder retten. Die Gastgeber hatten in dem insgesamt dreieinviertel Stunden dauernden Vergleich noch 7:6 geführt. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte besonders das vordere Hüpeder Paarkreuz (4:0 Siege) überzeugt. Doch dann folgten Fünfsatzniederlagen von Christoph Braier und Zeljko Tomicic – Hildesheim führte 8:7 und gewann das Schlussdoppel deutlich in drei Sätzen. Hüpede: Dangers/Beichert (1), Horst Dangers (2), Joachim Beck (2), Carsten Klingebiel, Fabian Beichert (1), Christoph Braier (1), Zeljko Tomicic.

Bezirksliga 2: TuSpo Bad Münder – TSV Fuhlen II 1:9. Die Münderaner, bei denen Ralf Scharrenbach für Frank Müller einsprang, kamen gegen den Tabellenzweiten böse unter die Räder. Mehr als der Ehrenpunkt durch Sven Severit sprang für die überforderten Gastgeber nicht heraus. Und auch Severit hatte beim Fünfsatz-Erfolg gegen Burkhard Bollermann größte Mühe. Bad Münder: Sven Severit (1), David Matthies, Sven Grothe, Jürgen Schendel, Jens Lübke, Ralf Scharrenbach.

Damen

Bezirksklasse 3: VfL Hameln – TSV Hachmühlen II 8:2. Der verlustpunktfreie VfL ließ auch gegen die TSV-Reserve nichts anbrennen. Hameln führte bereits mit 5:0, ehe Stefanie Behrendt (3:1 gegen Nicol Kaczmarczyk) und Wiebke Markwirth (3:2 gegen Sandra Erwerle) noch punkteten. Hachmühlen: Nicole Kuckuck, Stefanie Behrendt (1), Wiebke Markwirth (1), Melanie Schrott.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare