weather-image
20°
Platz zwei für Lokalmatadorin Terhi Stegars in der S-Dressur / Leonie Klausing gewinnt Championat

Hohe Schule des Reitsports auf Webelsgrund

Von Dieter Gömann

Reiten. Das Gestüt Webelsgrund in Altenhagen hatte zum zweitägigen Turnier geladen, und rund 400 Besucher erlebten Reitsport vom Feinsten. Bei den zahlreichen Dressurprüfungen zählte die hoch dotierte S-Prüfung zum absoluten Höhepunkt der Veranstaltung. Dass hierbei Lokalmatadorin Terhi Stegars den zweiten Platz belegte, freute die Veranstalter um Besitzerin Burgi Erdsiek und Team ganz besonders.

Terhi Stegars vom gastgebenden Reit- und Fahrverein Gestüt Webel

Von Dieter Gömann

Reiten. Das Gestüt Webelsgrund in Altenhagen hatte zum zweitägigen Turnier geladen, und rund 400 Besucher erlebten Reitsport vom Feinsten. Bei den zahlreichen Dressurprüfungen zählte die hoch dotierte S-Prüfung zum absoluten Höhepunkt der Veranstaltung. Dass hierbei Lokalmatadorin Terhi Stegars den zweiten Platz belegte, freute die Veranstalter um Besitzerin Burgi Erdsiek und Team ganz besonders.

Damit aber nicht genug: Mit ihrem Pferd Lord Luciano platzierte sich die gebürtige Finnin in der Kür derselben Disziplin um den „Prix St. Georges“ auf Rang sechs.

Weiterhin vom gastgebenden Reit- und Fahrverein Gestüt Webelsgrund war in der Dressurprüfung Kl. S Svenja Bergner mit Rahling Highless am Start. In der Prüfung belegte sie den zehnten Platz und in der Kür wurde sie Neunte.

270_008_4308101_Klausing.jpg

Die angestellte Bereiterin des Dressurstalls Stegars freute sich sehr, dass sie mit dem von ihr ausgebildeten Pferd gleich in der ersten Prüfung eine Platzierung erreichte.

Glänzend in Szene setzte sich auch Leonie Klausing vom Reit- und Fahrverein Springe. Die 16-Jährige gewann das Trakehner Landeschampionat Niedersachsen. Die Prüfung bestand aus einer A-Dressur und einer L-Dressur. Die Plätze zwei und eins bedeuteten in der Addition den Sieg für die Jugendliche aus Bad Münder. Neben dem Erfolg für die Amazone ist es auch ein Erfolg für Terhi Stegars, die die Reitlehrerin von Leonie Klausing ist.

Heimisches Kolorit versprühte weiterhin die platzierten Rieke Mundt, die für den gastgebenden Reit- und Fahrverein Gestüt Webelsgrund in der Reitpferdeprüfung an den Start gegangen war.

Das zweitägige Turnier auf dem Gestüt Webelsgrund bot den zahlreichen Reitsport begeisterten Zuschauern die hohe Schule des Dressursports. Der idyllisch gelegene Reitplatz war für alle Amazonen und Reiter bestens zu einem Dressur-Rechteck präpariert. Für die Dressursportfreunde war eigens eine überdachte Tribüne installiert, von wo aus die Besucher das Geschehen bestens verfolgen konnten.

„Wir waren mit dem Verlauf des zweitägigen Turniers sehr zufrieden. Gerne haben wir das Lob der auswärtigen Konkurrenz entgegen genommen und freuen uns schon jetzt auf die nächste Auflage im Jahr 2011“, so Chefin Burgi Erdsiek.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare