weather-image
35:31-Erfolg beim Neuling SV Henstedt-Ulzburg / Lakenmacher-Team grüßt von der Spitze

HF Springe segeln weiter auf Erfolgskurs

Handball. Er rollt und rollt und rollt. Auch der Neuling SV Henstedt-Ulzburg konnte im Heimspiel der dritten Liga den Springer Handball-Express nicht stoppen. Mit einem verdienten 35:31 (14:17)-Erfolg kehrte die Mannschaft um Spielertrainer Sven Lakenmacher an den Deister zurück. 9:1 Punkte aus fünf Begegnungen bedeuten die Tabellenführung und verheißen nur Gutes im spätsommerlichen Herbst.

270_008_4379667_Karpstein.jpg

Autor:

Dieter Gömann

Es war für die Springer das erwartet schwere Spiel beim Liganeuling, der nach einem guten Start (6:2 Punkte) als Tabellendritter auch gegen den Spitzenreiter punkten wollte.

Von Anbeginn schenkten sich beide Teams nichts, und knappe Spielstände spiegelten die Ausgeglichenheit wider. Hier konnten sich die Gäste bei ihrem abermals überragenden Torwart Andreas Stange bedanken, der die klarsten Chancen der Gastgeber vereitelte. Die Führungen wechselten ständig, doch zur Halbzeit konnte Henstedt-Ulzburg mit einer 17:14-Führung in die Kabine gehen.

„Zu viele Fehler in der Deckung wie auch im Abschluss am gegnerischen Kreis waren ausschlaggebend, dass wir in Rückstand geraten waren“, so Betreuer Carsten Meyer.

Selbst nach dem 14:18 zu Beginn der zweiten Halbzeit ließen sich die Springer nicht beirren, spielten ruhig und abwartend weiter und setzten auf ihre Stärke im Tempogegenspiel. Die Mannschaft wurde für ihre Geduld belohnt, und plötzlich war der 22:22-Gleichstand erzielt.

Danach dominierte Springe den Gegner und das Spiel und behauptete über ein 26:24 und 30:26 stets die Führung. Vor allem Daniel Deutsch explodierte förmlich im zweiten Durchgang. Von seinen zehn Treffern erzielte er acht nach der Pause und allein sechs in Folge. Und im HF-Gehäuse zeigte Andreas Stange eine überragende Leistung und gab seiner Deckungsreihe einen ganz wichtigen Rückhalt.

Eng wurde es, als der Gastgeber auf 31:33 heran gekommen war, doch zwei weitere Springer Treffer bescherten den von 50 mitgereisten Fans gefeierten Auswärtserfolg.

HF Springe: Stange –, Lakenmacher (3), Bischoff, Hermann (5), Kahl (n.e.), Karpstein (7), Fauteck (3), Gorpishin (1), Deutsch (10), Hinz (6/3).

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare