weather-image
19°
Hamelspringe, Völksen und Mittelrode punkten

Heimische Teams in unteren Klassen auf Erfolgskurs

Springe/Bad Münder. Die heimischen Teams aus dem Raum Bad Münder und Springe konnten in den unteren Spielklassen Siege feiern.

270_008_6586980_spo_malitzki_1_.jpg

3. Kreisklasse Hameln-Pyrmont: TSV Hamelspringe – Germania Beber-Rohrsen 3:0 (1:0). Im münderschen Stadtderby behauptete sich der Gastgeber in der einseitigen Begegnung. Pascal Lüdtke (13.) besorgte per Foulelfmeter die frühe Führung. Nach dem Wechsel waren Norman Meyer (63.) und Marvin Malitzki (78.) für Hamelspringe erfolgreich. Das Spiel wurde 45 Minuten später angepfiffen, weil der Schiedsrichter nicht erschienen war und ein 75-jähriger Senior aus Afferde eingesprungen war.

3. Kreisklasse Hannover-Land: SG Bredenbeck II – SC Völksen 1:5 (0:3). Orhan Haci eröffnete schon nach fünf Minuten den Torreigen für die überlegenen Gäste. „Wir haben wenig zugelassen und hätten noch höher gewinnen können“, so Trainer Heinz Helbig. Kevin Schuhmacher (35., 69.), Eike Nordmeyer (38.) und Henrik Zieseniss (75.) bauten den Vorsprung aus, ehe Bredenbeck fünf Minuten vor dem Ende zum Ehrentreffer kam. Morgen (18.30 Uhr) empfängt der SCV Kreisligist SC Empelde in der dritten Runde des Kreispokals.

4. Kreisklasse Hannover-Land: SV Mittelrode – SV Holtensen II 2:1 (1:0). Es dauerte bis zur 44. Minute, ehe Felix Ferstera per Kopfball auf Zuspiel von Nicolas Glotz die Pausenführung erzielte. Ersatztorwart Daniel Steinecke rettete den SVM vor dem Ausgleich der Gäste, die aber in der 67. trafen. In der 76. Minute kam Michael Förtsch ins Spiel, der wenig später zum 2:1-Heimsieg traf.

Concordia Alvesrode – Bison Calenberg beim Stand von 2:0 abgebrochen. Bis die Partie kurz vor der Pause nach dem Zusammenbruch von Bison-Torwart Dominik Mann (NDZ berichtete) abgebrochen wurde, hatten die Gäste etwas mehr vom Spiel. Was den Alvesröder Sven Bruns aber nicht von zwei Treffern abhielt.

Nach Auskunft von SC-Trainer Benjamin Freiberg ist der gesundheitliche Zustand des reanimierten Torwarts stabil. Der 19-Jährige sei ansprechbar und befinde sich weiter auf der Intensivstation der MHH. gö

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare