weather-image
17°

Gröppert fordert mehr Konzentration

Hamelspringe (nie). Der TSV Hamelspringe muss am Donnerstagabend (18.30 Uhr) in der Kreisliga Hameln-Pyrmont bei der TSG Emmerthal antreten. Nach der Auftaktniederlage in Nettelrede (1:2) sind für die Gastgeber im morgigen Heimspiel drei Punkte Pflicht, wollen sie den Anschluss nach oben halten. Hamelspringe geht als Außenseiter in die Partie.


Für TSV-Coach Martin Gröppert wird die Begegnung in Emmerthal erneut eine Bewährungsprobe. Beim 2:4 in Afferde am vorletzten Wochenende sah er gute Ansätze seiner Mannschaft, stand jedoch am Ende mit leeren Händen da. Mit 19 Punkten belegen die Hamelspringer Rang zwölf und haben neun Punkte Abstand zu den Abstiegsplätzen. Ein Polster, auf dem sich Gröppert nicht ausruhen will: „Wir haben in Afferde gezeigt, dass wir mit den spielstarken Mannschaften mithalten können. Leider reichte das nicht für 90 Minuten.“ Das soll sich in Emmerthal ändern, daher fordert Gröppert mehr Konzentration.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare