weather-image
13°
Union Stadthagen kommt Sonnabend (14 Uhr) / Intensive Trainingsarbeit zahlt sich zunehmend aus

FC Springe will seinen Lauf fortsetzen

Fußball (gö). Wenn am Sonnabend (14 Uhr) das Team von Union Stadthagen an der Harmsmühlenstraße seine Visitenkarte abgibt, will der FC Springe an die guten Leistungen der vorangegangenen Spiele anschließen. „Wir haben jetzt einen guten Lauf, den wir unbedingt fortsetzen wollen“, betont FC-Coach Franz Genschick.

270_008_4963941_Springe_neu.jpg

Der hatte mit seinem Team am vergangenen Sonntag ein besonderes Erfolgserlebnis. Die mannschaftliche Geschlossenheit, die Freude seiner Spieler am Spiel und das sehr disziplinierte Auftreten seien Aktivposten gewesen, die aus intensiver Trainingsarbeit hervorgegangen sind.

Der Trainer verweist nochmals darauf, dass „sich meine Mannschaft im Spielerischen weiterentwickelt hat. Wir trainieren das Kombinationsspiel auf engem Raum, und das läuft schon recht gut. Nach oben ist noch reichlich Luft. Wir haben das Ende der Fahnenstange noch nicht erreicht“

Die Springer spielen seit Saisonbeginn ein anderes System als im vergangenen Spieljahr. „So etwas muss sich langsam entwickeln, und da sind wir auf einem guten Weg. Im Moment spielt die Mannschaft einen Fußball, sowie ich ihn mir vorstelle“, äußerst der Trainer.

In Bad Pyrmont hatte die Mannschaft dem Gastgeber gleich von Anbeginn den Schneid abgekauft. Und nach dem überraschend deutlichen 5:1-Erfolg wollen und müssen die Springer nachlegen. „Es ist für uns ein ganz wichtiges Spiel, um oben hineinzukommen“, verdeutlicht der Trainer.

Gegen den Tabellendreizehnten ist deshalb ein Heimsieg Pflicht, um die sich jetzt aufgetane Situation gewinnbringend zu nutzen. Das soll mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung in die Tat umgesetzt werden.

Dabei spielt unter anderem Sönke Wyrwoll eine wichtige Rolle. „Er hatte sportlich eine lange Durststrecke durchzumachen.. Er ist aber auf dem besten Wege, wieder der alte Goalgetter zu werden“, stellt Genschick fest.

Personell hat Genschick noch so einige Sorgen. Ausfallen wird auf jeden der sich in Urlaub befindende Sascha Buchholz Fragezeichen stehen hinter dem Einsatz der angeschlagenen Tim Dreyer, Dennis Klippstein und Björn Vollmer.

Erst kurz vor Spielbeginn wird sich entscheiden, ob das gesamte Trio oder einige der Spieler mitwirken können. Auf jeden Fall muss der Trainer Anleihen beim A-Junioren-Kader aufnehmen. So werden Philipp Strohecker und Aboudi Remmov wieder zur Mannschaft stoßen und den in diesem Jahr recht dünnen Kader zu verstärken.

Ansteigende Form zeigte Sönke Wyrwoll im Heimspiel gegen den Neuling FC 08 Boffzen. Gegen Union Stadthagen möchte er hier anschließen.

Foto: gö

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare