weather-image

FC Springe trennt sich von Hartung

Springe (jab). Lange hat sich Stefan Hartung nicht gehalten als A-Junioren-Trainer beim FC Springe. Nach lediglich einem Pokal- und fünf Punktspielen – nur eines davon wurde gewonnen – gehen Hartung und der FCS schon wieder getrennte Wege. Die Chemie zwischen Coach und Mannschaft habe nicht gestimmt, sagte gestern Christian Krone, 2. Vorsitzender des FCS, von dem Hartung das Bezirksliga-Team am Anfang dieser Saison übernommen hatte. Viele Spieler seien nicht zum Training gekommen, ein Druckmittel hatte der Coach angesichts des zu kleinen Kaders nicht. Die Trennung von Hartung sei „kein schöner Weg, aber der den wir gehen mussten“, sagt Krone. Eine Abmeldung der A-Junioren sei kein Thema: „Es rücken starke, auch leistungsstarke Jahrgänge nach, deshalb wollen wir irgendwie versuchen, die Mannschaft in der Bezirksliga zu halten.“ Hartungs Nachfolge wird möglicherweise noch in dieser Woche geregelt. Namen nennt Krone nicht, stellt aber klar: „Ich bin es nicht.“ Vor der vergangenen Saison hatte er die Mannschaft nach zwei Jahren abgegeben, sie in der Winterpause dann aber wieder von Dimitri Friesen übernommen und zum Klassenerhalt geführt.

270_008_5888722_spo_krone.jpg

270_008_5888721_spo_hartung.jpg
  • Stefan Hartung. Foto: jab
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare