weather-image
12°
Tabellenletzter TSV Hagenburg zu Gast / Vorsicht ist geboten / Gebrüder Westenfeld fallen aus

FC Eldagsen will auf Erfolgskurs bleiben

Fußball (gö). Drei Spiele – und keine Niederlage. Interimstrainer Oliver Geide möchte die Erfolgsgeschichte beim Bezirksligisten FC Eldagsen fortschreiben. Dazu besteht am Sonnabend (14 Uhr) eine gute Gelegenheit, wenn der Tabellenletzte TSV Hagenburg im Heinrich-Mund-Stadion an der Hindenburgallee erwartet wird.

270_008_5925761_Eldagsen.jpg

Die Gäste haben zwar nach zehn Begegnungen nur einen Zähler auf ihrem Konto – dennoch aber überraschte die Mannschaft mit vielen knappen Spielausgängen, die durchaus auch anders hätten laufen können. Hinzu kommt, dass die Verantwortlichen des TSV Hagenburg unter der Woche ihren Trainer Dieter Frommelt entlassen haben.

Dass diese Personalie nicht ohne Folgen für eine Mannschaft sein kann und eine Trotzreaktion hervorruft, ist allgemein bekannt. So warnt denn auch Oliver Geide seine Spieler davor, den Gegner womöglich zu unterschätzen. „Das Spiel wird kein Selbstläufer sein, und wir sind über die 90 Minuten gefordert, mit einer kämpferischen Leistung zu unserem Spiel zu finden, um am Ende drei Punkte errungen zu haben.“ Die seinen nach seinen Worten ganz wichtig, sonst würden die vorangegangenen Siege ihren Wert verlieren.

Und außerdem: „Wer gegen den Tabellenletzten verliert, kann sich nur blamieren.“ So ist die Weichenstellung für das Heimspiel vorgezeichnet, und mit seinen Fans als zwölften Spieler wollen die Gelb-schwarzen am Sonnabend auf Erfolgskurs bleiben.

Personell gibt bei den Eldagsenern einige Probleme. Angefangen bei den Gebrüdern Westenfeld. Da ist Marius unter der Woche zur Kernspin in der Medizinischen Hochschule in Hannover gewesen, wo ein Bluterguss diagnostiziert wurde. Bruder Sebastian plagt sich weiterhin mit Problemen an der Achillessehne. Mit ihren Einsätzen ist nicht zu rechnen.

Auch hinter dem Einsatz von Rafael Bürst, der gegen Halvestorf-Herkendorf in der 59. Minute verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste, steht noch ein großes Fragezeichen. Nicht viel besser ist die Situation um Alexander Schröder, bei dem erneut Leistenprobleme aufgetreten sind. Er hatte gestern Abend eingeschränkt am Mannschaftstraining teilgenommen. Sein möglicher Einsatz morgen entscheidet sich kurzfristig vor Spielbeginn.

„Wir werden dennoch aber mit einem schlagkräftigen Team in die Begegnung gehen. Unser Ziel sind eindeutig die drei Punkte“, so Geide.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare