weather-image
12°
Komfortabler Vorsprung auf Abstiegszone nach 4:1-Erfolg gegen FC Stadthagen

Eldagsens Befreiungsschlag nach unten

Fußball (jab). Die Serie hält: Der FC Eldagsen feierte gestern Abend mit dem 4:1 (2:0) daheim gegen den FC Stadthagen den dritten Sieg in Folge und ist nun schon seit sieben Spielen ungeschlagen. Zum Mann des Spiels wurde Benjamin Rathe, der an drei der vier FCE-Treffer beteiligt war. „Das war ein Befreiungsschlag nach unten“, so Eldagsens Trainer Karsten Bürst, dessen Team nun acht beziehungsweise neun Punkte Vorsprung auf Springe und Stadthagen auf den ersten Abstiegsplätzen hat und sich auf Rang sechs verbesserte. Beim bislang sieglosen Schlusslicht Tus Niedernwöhren können die Eldagsener am Sonntag ihr Polster noch vergrößern.

270_008_4384682_spo_fceloesch.jpg

Wie erwartet war es kein fußballerischer Leckerbissen auf dem kleinen Eldagsener B-Platz. Beide Teams agierten vorrangig mit langen Bällen, die Gastgeber waren vor dem Seitenwechsel allerdings deutlich griffiger. Dennoch hatte Stadthagen die erste ganz dicke Chance des Spiels: Nach einem Fehler von Adrian Gottschalk tauchte Stojance Naunov plötzlich frei vor Keeper Patrick Bürst auf, der dem Stadthägener Stürmer aber den Ball vom Fuß boxte.

Mehr hatten die Gäste vor der Pause nicht zu bieten. Anders die Platzherren. Zweimal konnte Moritz Engelhardt auf der rechten Seite von der Grundlinie flanken, zweimal stand ein Mitspieler goldrichtig: zunächst André Gehrke (30.), dann Rathe (45.).

Stadthagen nahm nach der Pause den Kampf weitaus besser an und wurde schnell belohnt: Benjamin Doering verwandelte einen Freistoß ins kurze Eck (50.). Das Spiel drohte zu kippen, doch der FCE bewahrte die Ruhe und fand zurück ins Spiel. Rathe köpfte eine Gehrke-Flanke ungehindert zum 3:1 ein (61.).

Kurz darauf ließ Bürst einen Freistoß nur abklatschen, den Nachschuss von Naunov blockte jedoch Tim Barten – damit hatten die Platzherren die letzte brenzlige Situation überstanden. Zwei Minuten vor Schluss machte Matthias Hüsam auf Zuspiel von Rathe alles klar. „Es war ein Arbeitssieg“, meinte Trainer Bürst trotz des deutlichen Ergebnisses, „Stadthagen war der schwerste Gegner in den letzten Wochen.“

FC Eldagsen: P. Bürst – Barten, Luczak, Gottschalk – M. Engelhardt, Rathe, Gehrke, Hüsam, T. Engelhardt – S. Westenfeld, Lösch (75. Wendler).

Tore: 1:0 Gehrke (30.), 2:0 Rathe (45.), 2:1 Doering (50.), 3:1 Rathe (61.), 4:1 Hüsam (88.).

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare