weather-image
22°
Springe nach gewonnenem ersten Satz ohne Druck / TSV chancenlos gegen Spitzenreiter

Eldagsen feiert ersten Saisonsieg gegen LAV

Volleyball (jab). Der TSV Eldagsen hat das erste Derby der Damen-Bezirksklasse gegen den LAV Springe gewonnen. Die Gastgeberinnen setzten sich gegen den Lokalrivalen mit 3:1 durch und feierten damit ihren ersten Saisonsieg. Aufsteiger Springe liegt dagegen weiterhin ohne Punkte am Tabellenende.

270_008_4376181_spo_tsvvoll2.jpg

Dabei begann es für den LAV gut in Eldagsen. Die Mannschaft von Trainer Thorsten Meyer gewann den ersten Satz mit 25:16. „Danach fehlte unserem Spiel der Druck“, so Meyer. Die Gastgeberinnen gewannen die nächsten beiden Durchgänge und führten nun mit 2:1. Springe wehrte sich, führte im vierten Satz schon mit 21:17, „aber anstatt den Sack zuzumachen, ließen die Mädels wieder nach“, sagt Meyer. Eldagsen dagegen bewahrte die Nerven und gewann den Satz noch mit 25:23 – der erste Saisonsieg war perfekt. Zuvor hatten die Eldagsenerinnen gegen den noch ungeschlagenen Spitzenreiter TuS Seelze gespielt – und waren beim 0:3 ohne Chance.

Am kommenden Wochenende sind sowohl der TSV als auch der LAV spielfrei. Danach, am Sonnabend, 16. Oktober, treten die Lokalrivalen nacheinander beim Kellerkonkurrenten TuS Wunstorf II an.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare