weather-image
22°
Auch Schweizer und Engländer morgen beim 12. Söltjerlauf dabei

Einzugsgebiet wird immer größer

Leichtathletik (jab). Morgen wird das Dutzend voll gemacht: Um 11 Uhr fällt an der Bergschmiede in Bad Münder der Startschuss zum 12. Söltjerlauf des SC-Lauftreffs. Vier Stunden lang kann dann jeder Teilnehmer so viele Runden auf der 3,8-Kilometer-Strecke im Süntel laufen, wie er schafft. Für jede gelaufene Runde spendiert die Sparkasse Weserbergland einen Euro – der Gesamterlös kommt in diesem Jahr der münderschen Rettungshundestaffel zugute.

270_008_4310299_spo_eisperpeet.jpg

Die Beschenkten laufen übrigens selbst mit. Zwei Mannschaften haben die Hunderetter gemeldet, insgesamt 49 Teams sind am Sonnabend dabei. Inklusive der Lauftreff-Mitglieder, die beim Vorlauf am vorigen Wochenende schon 282 Runden absolviert haben, und Nachmeldern erwartet Lauftreff-Chef Jürgen Keller etwa 600 Teilnehmer. „Das wäre ein super Ergebnis“, sagt er.

Der Söltjerlauf bringt wie immer alle Alters- und Leistungsklassen zusammen. So ist auch in diesem Jahr von den Kindern aus den münderschen Grundschülern bis zu den routinierten Ultraläufern alles dabei. Und auch das Einzugsgebiet wird immer größer. Angemeldet sind sogar Sportler aus England und der Schweiz.

Eine Premiere ist in diesem Jahr der Staffellauf, bei dem pro Staffel vier Läufer in den vier Stunden abwechselnd möglichst viele Runden laufen. Die Resonanz war allerdings gering – die „Süntelbiker“ stellen die einzige Staffel. Und noch ein Debüt: Erstmals ist auch die Neue Deister-Zeitung mit einer Mannschaft vertreten.

Kurzentschlossene – allerdings nur Einzelstarter – können sich morgen übrigens an der Bergschmiede gegen eine geringe Gebühr noch nachmelden.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare