weather-image
16°
Platz drei für Carolin Miserre vom Reit- und Fahrverein Springe in der A-Dressur

Ein toller Auftakt für den Gastgeber

Reiten (gö). 400 Reiter und Amazonen, 800 Nennungen, eine Vielzahl von Dressur- und Springprüfungen – das traditionelle Frühjahrsturnier des Reit- und Fahrvereins (RFV) Springe hat seine Anziehungskraft bei den Aktiven im Reiterverband Niedersachsen/Bremen nicht verfehlt.

270_008_4072427_Woehler.jpg

So kam der Gastgeber nicht umhin, das Turnier auf drei Tage auszudehnen und bereits gestern zu starten. Da standen die Dressurprüfungen der Klassen A und L auf dem Programm.

Erfolgreichste Starterin aus Sicht des RFV Springe war Carolin Miserre: die jüngste und kleinste Starterin belegte in der Dressurpferdeprüfung Kl. A mit ihrem Pony Get Happy v. Hof mit 7,5 Punkten den dritten Platz. Vereinskameradin Marion Gutzeit schrammte mit Wayra (7,0) um ein Zehntel an der Platzierung vorbei. Der Sieg ging mit 8,5 Punkten an Sandra Winter (Ländl. RFV Lindhorst).

Die Dressurprüfung Kl. A gewann Anke Thiele (RFV Vechelde) mit 7,4 Punkten. Auf die Ränge der platzierten Teilnehmerinnen kam vom RFV Springe Bettina Wöhler (6,8) als Sechste. Um ein Zehntel verpasste Vereinskameradin Julia Lachmann dieses Feld.

Heute wird das Turnier ab 8 Uhr fortgesetzt mit Dressurprüfungen, während am späten Nachmittag sowie am Sonntag ab 7.30 Uhr die Springprüfungen stattfinden.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare