weather-image
-2°
Bison-Herren haben gegen Meister Celle keine Chance / A-Jugend mit zwei Kantersiegen

Dreizehn Gegentore beim Saisonabschluss

Rollhockey (jab). Chancenlos waren die Herren des SC Bison Calenberg im letzten Saisonspiel der 2. Bundesliga gegen Meister MTV Eintracht Celle. Mit 3:13 (0:4) ging das stark ersatzgeschwächte Bison-Team baden.

270_008_4106375_spo_rollho.jpg

Dabei hielt sich das Ergebnis zunächst in Grenzen. Nach der frühen Führung der Celler (5.) dauerte es bis kurz vor der Pause, ehe drei Treffer in drei Minuten (21. bis 23.) das Debakel für die Gastgeber frühzeitig besiegelten. Nach dem Seitenwechsel trafen die Gäste weiter im Minutentakt. Zwischen der 28. und der 31. Minute erhöhten sie auf 9:0, ehe sie zwei Treffer durch Christian Dröger und Cord Runne zuließen. Dröger erzielte auch den dritten Bison-Treffer zum 3:12.

SC Bison: G. Johansson – Dröger, E. Johansson, Runne, Mallonn, L. Johansson, K. Poschmann.

Mit zwei Teams trat der SCB zum ersten Spieltag der Ostdeutschen A-Jugend-Meisterschaft in Gera an. Während die erste Mannschaft Kantersiege gegen den RSC Gera (12:0) und den SV Allstedt (14:0) feierte, setzte es für die Zweite zwei klare Niederlagen (1:13 gegen Allstedt, 0:7 gegen Gera). Die Tore für die Bisons erzielten Leif Johansson (11), Thorben Poschmann (7), Max Mallonn (5) und Reik Johansson (3).

Ohne Punkte blieben die Bison-D-Junioren zum Auftakt der Ostdeutschen Meisterschaft in eigener Halle. Gegen den ERC Chemnitz gab es eine 0:2-Niederlage, gegen den OSC Berlin setzte es sogar ein 0:7.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare