weather-image
13°
SG Oldenburg/Sünteltal ohne Röbke-Stadtsholte zum Verfolgerduell

Den Kölner Kanadier an die Kette legen

Rollstuhlbasketball (ndz). Zweitligist SG Oldenburg/ Sünteltal reist am heutigen Sonnabend, 14.30 Uhr, zum Verfolgerduell bei den Köln 99ers II. Beide Teams haben vier Minuspunkte auf dem Konto und wollen versuchen, den Kontakt zu Spitzenreiter Essen nicht abreißen zu lassen.


Im Hinspiel hatte die SG mit 70:58 die Nase vorn. 40 Punkte für Köln machte damals Michalis Stergiopoulos, der inzwischen in der ersten Mannschaft der 99ers festgespielt ist. Aber auch ohne ihren Topscorer seien die Kölner nicht zu unterschätzen, sagt SG-Sprecher Martin Kluck. Zumal sie mit dem kanadischen Zugang Max Poulin adäquaten Ersatz gefunden haben: Der 20-Jährige ist für beide 99ers-Teams spielberechtigt und erzielte in nur sieben Spielen 205 Punkte.

„Wenn es uns gelingt, wie gegen Langenhagen zwischen Verteidigung und Angriff schnell umzuschalten und die Kölner in ihren Angriffen unter Druck zu setzen, haben wir gute Chancen auf den Sieg“, sagt SG-Trainer Harald Fürup. Verzichten muss er auf unbestimmte Zeit auf Nils Röbke-Stadtsholte, der gesundheitsbedingt schon beim Heimsieg zuletzt gegen Langenhagen passen musste.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare