weather-image
21°
Derby der 2. Herren-Kreisklasse gegen den VfB Eimbeckhausen dauert mehr als zwei Stunden

Busse/Riedemann sichern Nienstedt Punkt

Tischtennis (jab). Eintracht Nienstedt und der VfB Eimbeckhausen bleiben in der 2. Herren-Bezirksklasse 5 ungeschlagen – aber nicht verlustpunktfrei. Das Duell der Nachbarn, die bis dahin jeweils zweimal gewonnen hatten, endete am Donnerstagabend nach mehr drei Stunden 8:8.

Nienstedts Stefan Spakowski gewann seine beiden Einzel im Derby

Nienstedt hatte klare Vorteile im oberen Paarkreuz. Christian Busse und Stefan Spakowski gewannen jeweils beide Einzel gegen Friedrich Meier und Jan Hoppe. Die Beiden brachten die Gastgeber zu Beginn der zweiten Einzelrunde mit 7:4 in Führung. Doch der VfB drehte den Spieß um. Wilfried Hoppe (gegen 3:0 Philipp Riedemann) und André Hoppe (3:1 gegen Thomas Rentz) brachten Eimbeckhausen heran, Jürgen Hecht glich durch einen Fünfsatz-Sieg gegen Günter Dannenberg aus, Berndt Schnaidt brachte die Gäste mit dem 3:0 gegen Jugendspieler Arne Martin, der den verletzten Andreas Busse vertrat, in Führung. Das Schlussdoppel entschied: Jan und Wilfried Hoppe führten schon mit 2:1, doch Busse/ Riedemann drehten das Match und sicherten Nienstedt einen Punkt.

Nienstedt: C. Busse/Riedemann (2), C. Busse (2), Spakowski (2), Riedemann (1), Rentz, Dannenberg (1), Martin. Eimbeckhausen: Meier/ Hecht (1), A. Hoppe/Schnaidt (1), Meier, J. Hoppe, W. Hoppe (2), A. Hoppe (1), Hecht (2), Schnaidt (1).

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare