weather-image
20°
Nur fünf Vereine des Kreisschützenverbandes beteiligen sich / Nach dem ersten Durchgang führt Edelweiß Gestorf

Bogenschützen eröffnen ihren Rundenwettkampf

Schießen (ndz). Mit fünf Mannschaften starteten die Bogensportler des Kreisschützenverbandes Deister-Süntel- Calenberg ihren Rundenwettkampf des Sportjahres 2011/2012.

270_008_4922456_Bogenschiessen.jpg

Bedauerlicherweise ist in diesem Jahr aufgrund des Brands der Bison-Sporthalle keine Mannschaft des SC Bison Calenberg am Start. Ebenso fehlen Teams des Schützenvereins Klein Süntel und des Schützenvereins von 1907 Bad Münder 07. So kam es im ersten Durchgang zu fünf Begegnungen den anstehenden 5 Matches, welche von der Rundenwettkampfleiterin und 2. Bogenleiterin im Kreisschützenverband, Elke Neumann, geleitet wurden.

In der ersten Begegnung verlor der SV Horrido Jeinsen gegen die Schützengilde Lauenau mit 177:210 Ring, während Edelweiß Gestorf das DSC Feggendorf mit 204: 185 Ring besiegen konnte.

Anschließend verlor Horrido Jeinsen mit 171:208 Ring gegen das DSC Feggendorf, und Edelweiß Gestorf II musste die Überlegenheit der SG Lauenau bei der 140:230 Ring-Niederlage anerkennen.

Edelweiß Gestorf I kam mit 201:199 Ring gegen die SG Lauenau zum Erfolg, und Horrido Jeinsen besiegte Edelweiß Gestorf II mit 162:146 Ring.

Im 4. Match besiegte Edelweiß Gestorf II das DSC aus Feggendorf mit 165:157 Ring, während Horrido Jeinsen mit 201:207 Ring unterlegen war.

Letztendlich scheiterte in der fünften Begegnung das DSC Feggendorf gegen die SG Lauenau mit 197:199 Ring, während Edelweiß Gestorf II der ersten Mannschaft des SV Edelweiß Gestorf mit 163:197 Ring unterlegen war.

Tabellenführer nach dem ersten Durchgang ist SV Edelweiß Gestorf I mit 8:0 Punkten, vor der Schützengilde Lauenau (6:2). Es folgen das DSC Feggendorf (2:6/745:739 Ring), der SV Horrido Jeinsen (2:6/711:769 Ring) und Edelweiß Gestorf II (2:6/614:719 Ring).

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare