weather-image
21°

Bloß nicht überrennen lassen

Völksen (jab). Zweimal in Folge sind die Frauen des SC Völksen aufgestiegen – und jetzt sind sie schon wieder die Gejagten. Mit dem Sieg am vergangenen Wochenende in Havelse übernahm der Aufsteiger in der Landesliga die Tabellenführung. Am Sonntag (15 Uhr) empfangen die Völksenerinnen den Tabellendritten, die SG Schamerloh, zum Spitzenspiel.

C. Korkmaz

Vom Klassenerhalt redet in Völksen schon keiner mehr: „Wir werden unter die ersten Vier kommen“, sagt Trainer Cenap Korkmaz, der es seinen Spielerinnen auch nicht verbietet, über den Aufstieg zu reden. „Es müssen aber alle auf dem Boden bleiben.“ Bislang klappt das gut, mit Schamerloh wartet aber ein echter Prüfstein. In der vergangenen Saison, damals noch als Bezirksligist, schlug Völksen die SG im Bezirkspokal mit 2:1. „Das war eines der besten Frauen-Fußballspiele, die ich in den letzten zehn Jahren gesehen habe“, so Korkmaz.

Er hat großen Respekt vor der Regionalliga erfahrenen SG-Truppe. „Wenn sie den Ball erobern, schalten sie schnell um – die überrennen uns, wenn wir nicht aufpassen“, sagt er. Die Räume im Mittelfeld eng machen, lautet daher seine Taktik. Bis auf Urlauberin Saskia Tietz hat er alle Spielerinnen an Bord. „Wir wollen die Tabellenführung verteidigen“, sagt er.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare