weather-image

Bezirksliga-Einteilung: FC Springe erwischt schwere Staffel

SPRINGE. „Leck mich am Arsch!“ Beim Blick auf die vorläufige Einteilung der Fußball-Bezirksligen muss Ricardo Diaz-Garcia, der Trainer des FC Springe, erstmal durchschnaufen. Denn die Staffel 3, in der sein Team weiterhin eingruppiert ist, hat es in sich.

Auf Barsinghausen mit Marcel Dunsing (v.) treffen die Springer um Marvin Wächter auch in der kommenden Saison. Foto: Bertram
jan

Autor

Jan-Erik Bertram Redakteur zur Autorenseite

„Da gibt es keine Punktelieferanten. Das wird eine ganz heftige Aufgabe“, sagt Diaz-Garcia. Mit dem FC Lehrte und dem Koldinger SV spielen die Springer gegen gleich zwei Landesliga-Absteiger. Mit Niedersachsen Döhren wechselt die beste Rückrundenmannschaft der Staffel 2 in die Springer Gruppe. Die Topteams aus Arnum, Hemmingen und Gehrden bleiben in Staffel 3, Barsinghausen auch. „Worüber wollen wir da reden?“, sagt Diaz-Garcia.

Selbst die Aufsteiger, etwa Preußen Hameln, das munter aufrüstet, und dem TSV Kirchdorf, der seinen Kunstrasen als Standortvorteil einbringt, haben es in sich. Neben den Preußen sind mit Halvestorf und Lachem zwei weitere Hamelner Teams in die Staffel 3 gewechselt. Dazu einige Teams aus der hannoverschen Stadtstaffel. „Dafür müssen wir nicht mehr nach Schaumburg. Das freut mich natürlich“, sagt Diaz-Garcia – gegen diese Team tat sich seine Mannschaft in der vergangenen Saison immer schwer.

Die Springer spielten zuletzt länger gegen den Abstieg, als sie gehofft hatten. Bei der Konkurrenz in der neuen Staffel – die sich theoretisch noch ändern kann, was praktisch in der Vergangenheit aber so gut wie nie passiert ist – könnte das auch in der kommenden Saison passieren. Diaz-Garcia bittet daher schon am kommenden Montag zum ersten Training. Dann werden auch einige potenzielle Zugänge als Gäste dabei sein. Als einziger Neuer neben den eigenen A-Junioren steht bislang Torwart Jonathan Reuther (FC Stadthagen) fest. Mit Ruven Klimke (Preußen Hameln) sowie Diego Marrero und Lennart Janzen (Ziel unbekannt) gibt es aber auch nur drei Abgänge.

Die Springer Gegner in der Bezirksliga 3: FC Lehrte (Absteiger), FC Stern Misburg, Koldinger SV (Absteiger), MTV Ilten (Aufsteiger), SC Hemmingen-Westerfeld, SG Blaues Wunder (Aufsteiger), SpVgg Niedersachsen Döhren, SSG Halvestorf/Herkendorf, SV Arnum, Preußen Hameln (Aufsteiger), SV Gehrden, SV Lachem-Haverbeck, TSV Barsinghausen, TSV Bemerode, TSV Kirchdorf (Aufsteiger).

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare