weather-image
26°
Keine Niederlage zum Saisonstart / Herren 40 setzen Serie auch in der Oberliga fort / Herren 60 nervenstark in Holdorf

Auftakt nach Maß für Seniorenteams des TV Springe

Tennis (jab). Die Serie hält. Die Herren 40 des TV Springe holten in ihrem ersten Oberliga-Spiel überraschend ein Remis gegen den HTV Hannover und sind damit seit vier Jahren in der Halle ungeschlagen. Alle anderen Springer Teams starteten mit Siegen in die Hallensaison.

270_008_4388615_spo_mahnke.jpg

1. Bezirksliga Herren 30: TV Springe – TV Boffzen 6:0. Auftakt nach Maß für die Springer, bei denen Frank Glaubitz und Björn Galler Nervenstärke bewiesen und jeweils in drei Sätzen gewannen. Springe: Glaubitz 6:7, 6:4, 7:6; Christian Hage 6:0, 7:6; Galler 4:6, 6:1, 6:4; Bernd Volkenborn 6:2, 6:2; Glaubitz/Volkenborn 6:1, 6:1; Hage/Galler 2:6, 6:2, 6:4. TV Bad Münder – GR Nordstemmen 2:4. Aufsteiger Bad Münder zahlte dagegen noch Lehrgeld. Am kommenden Sonntag empfangen die Badestädter Springe zum Derby. Bad Münder: Christian Vogt 3:6, 4:6; Marco Böhm 2:6, 2:6; Robert Brandl 7:5, 5:7, 7:6; Michael Engel 4:6, 1:6; Vogt/Böhm 6:1, 6:2; Brandl/Matthias Müller 4:6, 1:6.

Oberliga Herren 40: TV Springe – HTV Hannover 3:3. „Das ist ein Traumergebnis für uns, zumal der HTV in Bestbesetzung antrat“, so TV-Kapitän Dirk Schwesig. Bei den Springern fehlte Neuzugang Felix Winkler noch wegen einer Schulterverletzung. Heiko Meyer sprang kurzfristig ein, verlor aber gegen den Niedersachsenmeister der Herren 45 Ralf Weghorst. Kurios: Beide Doppel wurden wegen Verletzungen abgebrochen. Springe: Meyer 4:6, 4:6; Matthias Wandel 3:6, 4:6; Schwesig 6:3, 6:2; Gerd Mahnke 3:6, 6:2, 6:4.

Verbandsklasse Herren 40: TV Bad Münder – TSG Ahlten 4:2. Die Doppel gaben den Ausschlag zugunsten der Münderaner. Bad Münder: Torsten Hellmann 2:6, 6:4, 2:6; Ulf Rodewald 6:2, 6:1; Jürgen Schendel 3:6, 6:0, 6:0; Hartmut Gedlich 4:6, 2:6; Hellmann/Schendel 6:4, 2:6, 6:2; Rodewald/Gedlich 6:2, 6:4.

1. Bezirksliga Herren 40: TV Springe II – TuS Wettbergen 6:0. Die Gäste gewannen nicht einen Satz. Springe: Hartmut Grolms 7:5, 6:3; Peter Vergin 6:4, 6:4; Ullrich Rokahr 6:2, 6:4; Andreas Jendrock 6:2, 6:1; Vergin/Rokahr 6:2, 7:5; Jendrock/ Achim Seemann 6:4, 6:3.

1. Bezirksklasse Herren 40: TC Alfeld – TV Eldagsen 4:2. Ohne Harald Resos Dreisatzerfolg hätte die Niederlage schon nach den Einzeln festgestanden. Eldagsen: Karsten Dörpmund 4:6, 3:6; Michael Weichsel 4:6, 0:6; Reso 6:2, 4:6, 7:5; Sven Bode 2:6, 3:6; Weichsel/Sascha Bode 6:1, 6:0; Dörpmund/Sven Bode 4:6, 1:6.

Verbandsklasse Herren 50: GW Gifhorn – TV Springe 0:6. Nur im Doppel gaben die Gäste einen Satz ab. Springe: Dietrich zu Klampen 6:4, 6:2; Robert Lasser 6:2, 6:1; Hartmut Retzlaff 6:4, 6:4; Thomas Stenzig 6:3, 6:3; zu Klampen/Stenzig 6:0, 2:6, 6:0; Lasser/Ralf Rochau 7:5, 6:4.

Landesliga Herren 55: Hildesheimer TV – TV Bad Münder 6:0. Die Münderaner waren chancenlos, gewannen nur einen Satz. Bad Münder: Hans-Werner Beisner 4:6, 4:6; Richard Kramer 3:6, 1:6; Heiner Siemen 1:6, 4:6; Helmuth Fremy 3:6, 0:6; Beisner/Kramer 6:4, 1:6, 1:6; Siemen Fremy 2:6, 4:6.

Oberliga Herren 60: TV Holdorf – TV Springe 1:5. So deutlich wie es das Ergebnis vermuten lässt, war der Springer Sieg nicht. Fünf Partien gingen in den Champions-Tie-Break. Springe: Jürgen Zell 6:7, 7:5, 10:6; Heiko Prodlik-Olbrich 6:7, 6:4, 10:6; Heinz Glauche 6:7, 7:5, 7:10; Hans-Jürgen Meyer 1:6, 7:5, 10:6; Zell/Prodlik-Olbrich 6:4, 6:3, Glauche/Meyer 6:7, 6:1, 10:6.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare