weather-image
19°
Anna-Lena Oltrogge trifft bei 1:0 in Laatzen

Arbeitssieg für Nettelrede

Fußball (jab). Zuerst reihenweise Chancen ausgelassen, und am Ende den knappen Vorsprung verteidigt. Die Damen des TSV Nettelrede feierten in der Bezirksliga einen 1:0 (1:0)-Arbeitssieg bei der SpVg Laatzen.


Das Spiel begann mit Verspätung, weil die angesetzte Schiedsrichterin nicht erschien. Ein Unparteiischer aus Laatzen sprang ein. Gerade 13 Spielerinnen hatte TSV-Coach Arno Seemannn zur Verfügung, da einige Stammspielerinnen kurzfristig ausfielen. So musste etwa Maike Schwekendiek mit einer Zerrung durchspielen.

Die erste große Möglichkeit des TSV vergab Anna-Lena Oltrogge, die an der starken Laatzener Torhüterin scheiterte (20.). Sechs Minuten später verzog Manuela Schlisske, die von der starken Kathrin Gaßmann mustergültig bedient wurde. Das 1:0 erzielte Oltrogge fünf Minuten vor der Pause, nach Vorlage von Schlisske.

Nach der Pause herrschte Leerlauf im Spiel, bis erneut Oltrogge (60.) und Henrike Sustrath (65) an Laatzens Schlussfrau scheiterten. Jetzt gewannen die Gastgeberinnen die Oberhand, doch Nettelrede verteidigte den Sieg.

TSV: Bergmann – Wempe, Schrieber, Holz, A. Sustrath, H. Sustrath, Schlisske, M. Schwekendiek, Gassmann, Oltrogge, Wehrmann, J. Tschirch, Adam.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare