weather-image
13°
Ivan Haddrell aus Bennigsen wünscht sich nichts mehr, als das England mal wieder einen Titel gewinnt

Am meisten Bammel vorm Elfmeterschießen

Von Jan-Erik Bertram

Fußball. England gegen Deutschland – die Mutter aller Spiele. Am morgigen Sonntag (16 Uhr) erlebt der Klassiker im WM-Achtelfinale seine nächste Auflage. Im Bennigser Kiosk steigt dann eine große Party – und einer ist sogar für die „Three Lions“: Inhaber Ivan Haddrell, gebürtiger Engländer aus Swindon, der seit 1983 in Deutschland lebt.

270_008_4316005_spo_ivan.jpg

Von Jan-Erik Bertram

Fußball. England gegen Deutschland – die Mutter aller Spiele. Am morgigen Sonntag (16 Uhr) erlebt der Klassiker im WM-Achtelfinale seine nächste Auflage. Im Bennigser Kiosk steigt dann eine große Party – und einer ist sogar für die „Three Lions“: Inhaber Ivan Haddrell, gebürtiger Engländer aus Swindon, der seit 1983 in Deutschland lebt.

Ivan, seit 1966 hat England kein entscheidendes Spiel mehr gegen Deutschland gewonnen. Was würde Ihnen und Ihren Landsleuten ein Sieg morgen bedeuten?

Alles. Wir wünschen uns nichts mehr, als dass England mal wieder einen Titel gewinnt.

Geben Sie denn einen aus, wenn England am Sonntag gewinnt?

Ich denke schon. Vor allem würde ich jeden, den ich in Deutschland kenne, anrufen, oder eine SMS schicken. Ich kriege nämlich immer nur von allen Leuten Anrufe, wenn England verliert. Und wenn wir gewinnen, fahre ich zum Viertelfinale nach England.

Ist die Stimmung dort anders als hier?

Noch viel verrückter. Ich war in einem Pub, als Beckham im letzten Qualifikationsspiel zur WM 2002 in der Nachspielzeit das entscheidende Tor schoss – der Laden ist förmlich explodiert. Was Fußball angeht, sind Engländer absolute Patrioten, das ist in Deutschland ja nur zur WM oder EM so.

Was für ein Gefühl haben Sie denn für Sonntag?

Die letzten beiden Freundschaftsspiele haben wir ja gewonnen. Ich habe trotzdem ein mulmiges Gefühl. Es gibt drei Möglichkeiten: Wenn wir das erste Tor schießen, gewinnen wir. Oder das Spiel ist so eng, dass Deutschland kurz vor Schluss das 1:0 macht – das wäre typisch. Oder es gibt Elfmeterschießen – davor habe ich am meisten Bammel. Das Ding muss in 90 Minuten erledigt sein.

Warum ist England so schlecht vom Punkt?

Ich weiß es nicht. Es kann doch nicht so schwer sein, den Ball aus elf Metern reinzuhauen. Ich bin ja der Meinung, dass Deutschland das in einem geheimen Trainingslager übt...

Die englischen Medien haben ja wieder mal den „Krieg“ gegen Deutschland ausgerufen...

Deutschland gegen England ist in England das Ding schlechthin. Da fangen sogar die Kinder mit diesem Kriegs-Kram an. Für mich ist das absoluter Blödsinn. Es ist doch nur Sport. Und es gibt nichts besseres, als so ein geiles Spiel zu gucken.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare