weather-image
22°
Bennigsens Herren gastieren beim Tabellendritten / Zwei Heimspiele für Adensen

Alvesrode zweimal auswärts Favorit

Tischtennis (ri). Gleich zweimal wird Herren-Landesligist TTC Adensen-Hallerburg am Wochenende vor heimischer Kulisse gefordert. Vier Klassen tiefer muss Alvesrode dagegen zweimal auswärts ran.

270_008_4384895_spo_tt2.jpg

Herren-Landesliga: TTC Adensen-Hallerburg – GW Hildesheim (Sonnabend, 16 Uhr). Völlig offen ist der Ausgang dieses Derbys. Es geht nicht nur ums Prestige, sondern auch um wertvolle Zähler im Kampf um den Klassenverbleib. Ein Wiedersehen feiert der TTC mit den ehemaligen Teamgefährten Thomas Hollenbach, Michael Lautensack und Stefan Sass.

TTC Adensen-Hallerburg – VfL Grasdorf (Sonntag, 15 Uhr). Mit der Außenseiterrolle muss Adensen in diesem Treffen vorlieb nehmen. Die Gäste sind besonders im mittleren Paarkreuz stärker besetzt.

1. Herren-Bezirksklasse 6: SV Ahlem – FC Bennigsen (Montag, 19.30 Uhr). Die Aufgabe beim Tabellendritten ist schwer, aber nicht unlösbar für Bennigsen. Zu beachten sind besonders Ahlems Frank Kampe und Senior Adolf Propfe, die im bisherigen Saisonverlauf jeweils 5:2 Einzelsiege landeten.

SpVg Hüpede-Oerie II – Arminia Hannover (Montag, 20 Uhr). Gegen den verlustpunktfreien Spitzenreiter wird für die bisher erfolglose Hüpeder Reserve kaum was zu holen sein. Jeder Spielgewinn wäre ein Erfolg.

2. Herren-Bezirksklasse 12: VfL Grasdorf III – Concordia Alvesrode (Freitag, 20 Uhr). Das Schlusslicht hat seine bisherigen vier Spiele allesamt deutlich verloren – da dürfen die Alvesroder nichts anbrennen lassen.

SC Hemmingen-Westerfeld V – Concordia Alvesrode (Sonnabend, 14 Uhr). Auch beim punktlosen Vorletzten ist Alvesrode Favorit. Lediglich SCH-Frontmann Gerrit Pikora wird schwer zu bezwingen sein.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare