weather-image
Landesliga: SVA kann sich im Mittelfeld etablieren / Bezirksklassen-Derby in Eimbeckhausen

Altenhagen und Hüpede im doppelten Einsatz

Tischtennis (ri). Ein kraftraubendes Programm wartet auf die beiden Herren-Bezirksoberlisten SV Altenhagen und SpVg Hüpede-Oerie, die am Wochenende jeweils zweimal ran müssen.

Morgen sind Rainer Petermann (r.) und Friedrich Mund mit der Altenhägener Reserve im Einsatz. Am Sonnabend muss einer von beiden

Herren-Bezirksoberliga: SC Hemmingen-Westerfeld II – SpVg Hüpede-Oerie (Freitag, 20 Uhr). Beim Tabellenfünften sind die verlustpunktfreien Hüpeder klarer Favorit. Besonders im mittleren Paarkreuz sind die Gäste stärker besetzt.

TuS Bothfeld – SV Altenhagen (Sonnabend, 16 Uhr). Der SVA kann beim Tabellenzweiten locker aufspielen. Für Rolf Moldehn (Fußverletzung) wird entweder Rainer Petermann oder Friedrich Mund zum Einsatz kommen. „Wir haben bei den heimstarken Bothfeldern nichts zu verlieren. Es wird aber um jeden Spielgewinn gekämpft“, sagt Altenhagens Mannschaftsführer Kolja Abendroth.

Badenstedter SC II – SpVg Hüpede-Oerie (Sonntag, 11.30 Uhr). Alles andere als ein klarer Hüpeder Erfolg beim sieglosen Schlusslicht wäre eine Überraschung. Lediglich im unteren Paarkreuz droht Gefahr.

SV Altenhagen – MTV Groß Buchholz (Sonntag, 12 Uhr). Im Heimspiel gegen den von Personalsorgen geplagten Vorletzten muss Altenhagen punkten, um sich im Mittelfeld der Tabellen festzusetzen. Als Ersatz für Moldehn ist diesmal Kevin Scherer eingeplant.

1. Herren-Bezirksklasse 6: Arminia Hannover – FC Bennigsen (Sonntag, 14 Uhr). Macht Bennigsen die Spielklasse spannend? Spitzenreiter Arminia hat noch keinen Punkt abgegeben, gilt als klarer Favorit. Der auf Rang zwei liegende FCB hat aber einen Überraschungssieg im Auge.

SpVg Hüpede-Oerie II – SC Hemmingen-Westerfeld III (Montag, 20 Uhr). Mit der Außenseiterrolle muss auch die punktlose Hüpeder Reserve vorlieb nehmen. Hemmingen ist in allen Paarkreuzen gut aufgestellt.

2. Herren-Bezirksklasse 5: VfB Eimbeckhausen – TuSpo Bad Münder II (Freitag, 20 Uhr). Das wird spannend. Die TuSpo-Reserve (2. Platz/13:1 Punkte) will ungeschlagen bleiben, der VfB (3./12:4) näher an die Tabellenspitze heranrücken.

2. Herren-Bezirksklasse 12: Concordia Alvesrode – SV Harkenbleck (Freitag, 19.30 Uhr). Um in der Spitzengruppe dabei zu bleiben, brauchen die Concorden einen Sieg gegen den Tabellensechsten. Schwer werden die Partien gegen die SVH-Asse Björn Gieges und Tobias Sorgatz.

VfL Grasdorf III – SV Altenhagen II (Freitag, 20 Uhr). Grasdorf ist zwar Vorletzter, scheiterte zuletzt aber oft nur knapp und trotzte Harkenbleck sogar ein Remis ab. Die siebtplatzierten Altenhägener (6:8) sind also gewarnt.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare