weather-image
15°

Alferde feiert im Derby gegen Altenhagen den ersten Sieg

Da ist er, der erste Alferder Saisonsieg in der 2. Fußball-Kreisklasse Hannover. Durch das 1:4 auf der Alm muss auch Altenhagen noch einmal zittern, da auch Bennigsen gewann. Jede Menge los war auch in Alvesrode.

Alferdes Tarik Öztürk (Nummer 5) klärt vor Altenhagens Stürmer Tim Meyer. Foto: bertram
jan

Autor

Jan-Erik Bertram Redakteur zur Autorenseite

2. Kreisklasse Hannover:

SC Alferde –

SV Altenhagen 4:1 (1:1)

„Solange der Klassenerhalt rechnerisch möglich ist, geben wir nicht auf“, sagt der SCA-Vorsitzende Sascha Fünfstück. In der ersten Halbzeit ließen beide Teams noch Chancen aus, das Remis durch Treffer von Altenhagens René Krending (27.) und Alferdes Christian Borchers (40.) war gerecht. Als aber SVA-Keeper Kevin Scherer kurz vor dem Seitenwechsel Gelb-Rot wegen Meckerns sah, war Alferde im Vorteil. Die Gastgeber nutzten ihn. Maximilian Dörpmund überwand Linus Rusch, der mittlerweile bei Altenhagen im Tor stand, zum 2:1 (65.). Zwar war Gleichstand nach Gelb-Rot gegen Alferdes Lucas Philipp wieder hergestellt (71.), aber Torjäger Borchers traf noch zweimal (78, 86.). „Wir haben es endlich mal vernünftig zu Ende gespielt“, atmete Fünfstück auf.

MTV Lemmie –

FC Bennigsen 0:3 (0:2)

Nachdem KellerkonkurrentRethen aus den letzten beiden Spielen vier Punkte geholt hatte, waren die Bennigser in diesem Spiel mächtig unter Druck. Sie hielten ihm stand und halten nach den Treffern von Birva Abdulwahid Ahmed (15.), Philipp Jeske (43.) und Tim Kiesel (82.) Abstand zu den Abstiegsrängen.

2. Kreisklasse Hameln:

WTW Wallensen II –

TSV Hachmühlen 0:3 (0:0)

Erst in der zweiten Halbzeit münzten die Gäste ihre spielerische Überlegenheit auch in Tore um. Tim Bartelt (54.), Timo Stumme (77.) und Wallensens Marius Reichel (87./Eigentor) trafen. Damit festigten die Hachmühlener den zweiten Platz. Sie liegen zwar acht Punkte hinter Salzhemmendorf II, haben aber drei Spiele weniger absolviert.

4. Kreisklasse Hannover:

Concordia Alvesrode –

Holtenser SV II 3:4 (3:0)

Gleich zweimal musste der Krankenwagen nach Alvesrode kommen. Concorden-Keeper Dominik Greth prallte mit einem gegnerischen Stürmer zusammen und verletzte sich am Knie. Als er am Spielfeldrand noch versorgt wurde, verdrehte sich auch Lukas Flügge das Knie – beide fallen lange aus. Marek Bruns hatte in der ersten Halbzeit mit einen Hattrick für die klare Pausenführung der Gastgeber gesorgt (11., 26., 32.). Spätestens nach den Verletzungen war Alvesrode aber verunsichert – das nutzte Holtensen gnadenlos aus. Am Dienstag (19 Uhr) tritt Alvesrode bei Eldagsen III an.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare