weather-image
Nach Sieg in Lindhorst wieder Tuchfühlung zu den Nichtabstiegsrängen / Hachmühlen II gewinnt Derby klar

8:6-Erfolg bringt Flegessens Damen neue Hoffnung

Tischtennis (ri). Die zuletzt glücklosen Damen des FC Flegessen dürfen nach dem 8:6-Sieg in Lindhorst wieder auf den Klassenerhalt in der Bezirksliga hoffen.


Damen-Bezirksliga 1: TTC Adensen-Hallerburg – Teutonia Sorsum II 0:8. Gegen den Tabellenführer hielt der TTC zwar in einigen Partien gut mit, war aber insgesamt ohne Chance. Adensen: Ira Praetze, Stefanie Lampe, Margret Rebmann, Katja Wieduwilt.

Damen-Bezirksliga 2: TuS Lindhorst – FC Flegessen 6:8. Dieser Sieg war wichtig. Von 4:4 zog Flegessen auf 7:4 davon. Lindhorst verkürzte auf 6:7 – doch Claudia Mildenberger machte den Sack zu. Flegessen: Mildenberger/Frank (1), Kuessner/ Klenke (1), Ulrike Kuessner (2), Mildenberger (1), Nicole Klenke (2), Yvonne Frank (1).

Damen-Bezirksliga 3: SG Ronnenberg II – TuSpo Jeinsen 8:4. Beim 5:0 war schon alles entschieden. Diesen hohen Rückstand konnte Jeinsen bei der routinierten SG-Reserve nicht mehr aufholen. Jeinsen: Dietke Gleiß (1), Ute Gleiß (1), Iris Alm (2), Jeannine Fröhlich-Waschkau.

Damen-Bezirksklasse 3: TSV Nettelrede II – TSV Hachmühlen II 3:8. Ein so deutlicher Sieg der Gäste im Derby war nicht zu erwarten gewesen. Nettelrede: Veronika Schwager (1), Lisa Asmus, Gabriele Tschirch, Angela Drömer (1). Hachmühlen: Kuckuck/ Markwirth (1), Behrendt/ Schrott (1), Nicole Kuckuck (2), Stefanie Behrendt (2), Wiebke Markwirth (1), Melanie Schrott (1).

TSV Hachmühlen II – TSV Groß Berkel II 2:8. Beim Tabellendritten war die TSV-Reserve dagegen wie befürchtet chancenlos. Hachmühlen: Kuckuck, Behrendt (1), Markwirth (1), Schrott.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare