weather-image
18°
Hoher Sieg bei Schlusslicht Lilienthal macht Klassenerhalt perfekt

7:2 – Damen 50 beseitigen letzten Zweifel

Tennis (ndz). Die Damen 50 des TV Springe haben zum Saisonabschluss in der Nordliga einen 7:2-Erfolg bei Schlusslicht GW Rotenburg gefeiert. Dank des hohen Sieges und der gleichzeitigen Niederlage des MTV Jever bei Meister TC Lilienthal verbesserten sich die Springerinnen noch auf den vierten Platz. Damit ist der Klassenerhalt auch theoretisch unter Dach und Fach, unabhängig von der Situation in der Regionalliga.


Die TV-Damen lieferten eine überzeugende Leistung schon in den Einzeln ab. Ines Marx, Christa Klie und Joker Hanni Niemeier, die für die privat verhinderte Marion Meyer einsprang, überließen ihren Gegnerinnen jeweils nur drei beziehungsweise zwei Spiele. Silvia Kahle hatte nur im ersten Satz Probleme. Während Ulrike Rath mit viel Mühe den fünften Einzelpunkt und damit den Sieg unter Dach und Fach brachte, hatte nur Ilona Solty Pech und unterlag ganz knapp im Match-Tiebreak. In den Doppeln feierten die Springerinnen zwei weitere Siege und machten so den deutlichen Erfolg perfekt.

TV Springe: Ines Marx 6:2, 6:1; Christa Klie 6:1, 6:2; Silvia Kahle 7:5, 6:2; Ilona Solty 5:7, 6:3, 8:10; Ulrike Rath 6:4, 7:6; Hanni Niemeier 6:1, 6:1; Marx/Klie 6:1, 6:0; Solty/Rath 3:6, 3:6; Kahle/ Niemeier 6:2, 6:1.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare