weather-image
15°
Torben Linde ist der überragende Akteur

4:0 – TSV Nettelrede steht im Viertelfinale

Fußball (nie). Der TSV Nettelrede hat mit einem souveränen 4:0 (2:0)-Sieg über Kreisliga-Konkurrent SSG Marienau das Viertelfinale des Kreispokals Hameln-Pyrmont erreicht.

270_008_4380602_spo_strobel.jpg

Mit zwei Treffern und einer Torvorlage war Torben Linde die Schlüsselfigur der gestrigen Pokalbegegnung. Bereits nach drei Minuten gelang Andreas John nach schöner Vorarbeit von Rouven Gruner die Führung. Kurz darauf vergab André Matysik (5.) freistehend die Chance zum 2:0. Das erzielte Linde (30.), nachdem er drei Marienauer ausgespielt hatte. Von den Gästen war über die gesamte Spielzeit nicht viel zu sehen. Der dritte Treffer für die Nettelreder fiel in der 78. Minute: Lindes Freistoß verwertete Gruner per Kopf. Zwei Minuten später war es wiederum Linde, der mit seinem zweiten Treffer den Einzug ins Viertelfinale perfekt machte.

„Das war ein klasse Spiel unserer Mannschaft. Das ist verdammt gut für die Moral“, sagte TSV-Pressesprecher Andreas Wendt begeistert.

TSV Nettelrede: Wente – Strobel, John (70. Sohns), D.Stargardt, Hillmann, Böttcher, Matysik, Thiele, Linde, Gruner, Wicher (70. Koch).

Tore: 1:0 John (3.), 2:0 Linde (30.), 3:0 Gruner (78.), 4:0 Linde (80.).

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare