Springe

Fleischerei nach 50 Jahren zu: Edith Taubel blickt zurück

Für viele ein täglicher Anlaufpunkt: Die Fleischerei Taubel in Gestorf. Helmbrecht
Für viele ein täglicher Anlaufpunkt: Die Fleischerei Taubel in Gestorf. Helmbrecht

Weiterlesen: Sie haben 91% noch nicht gelesen.

 

Ihre Berechtigung für dieses Angebot ist abgelaufen. Um dieses Angebot weiter nutzen zu können, benötigen Sie ein Premium- oder Online-Abo.

Hier gelangen Sie zur Abo-Übersicht.

Anzeigen
e-Paper
























UMFRAGEERGEBNIS
Thema
Worauf würden Sie verzichten?

Der Klimawandel ist laut Experten nur zu stoppen, wenn alle Nationen gemeinsam ihre Anstrengungen verstärken. Auch jeder Einzelne müsste dann einen Teil zur Reduktion schädlicher Klimagase beitragen. Wir möchten von Ihnen wissen, ob Sie bereit wären, auf etwas zu verzichten – und wenn ja, auf was?

Ich lasse immer öfter das Auto stehen und nehme das Fahrrad oder nutze öffentliche Verkehrsmittel.
16%
Ich verzichte bewusst auf Fastfood.
9%
Ich verzichte auf gar nichts.
59%
Statt immer alles neu zu kaufen, greife ich öfters auf gebrauchte Gegenstände zurück.
16%
NDZ Bild des Tages

Blitzeblank

Blitzeblank: Saubere Stiefel gehören für jeden guten Soldaten zum Pflichtprogramm. Das gilt auch für diesen Teilnehmer einer Militärparade in der Ukraine. Foto: Roman Pilipey

weitere Bilder




© J. C. Erhardt GmbH