de plus

Grabungs-Projekt: Fachleute diskutieren nächste Phase

KLEIN SÜNTEL. Was in der bisherigen Grabungskampagne zutage gefördert wurde, ist imposant. Ein Luftbild macht den ganzen Umfang der gut 400 Quadratmeter großen, einstigen Glashüttenanlage deutlich. Zur Diskussion eines Basiskonzeptes für die nächste Projektphase trafen sich jetzt zahlreiche Experten in Klein Süntel.

de plus

Jagdpächter verteidigt Schüsse auf verletzten Hirsch

NETTELREDE/NIENSTEDT. Der zuständige Jagdpächter verteidigt die tödlichen Schüsse auf den verletzten Hirsch, die er am Sonnabend im Nettelreder Forst abgegeben hat. Er habe sich gestern rechtlich noch einmal bei der Unteren Jagdbehörde abgesichert. Aber auch ganz praktisch sei die Frage: „Was wäre die Alternative?“

Zahlreiche Besucher flanieren durch die mündersche Innenstadt und genießen das sonnige Wetter. FotoS: Helmbrecht
de plus

Zahlreiche Besucher beim Bauernmarkt

Schöner hätte das Wetter am Sonntag beim Bauernmarkt und verkaufsoffenen Sonntag wohl nicht sein können: Mit Temperaturen weit über 20 Grad und Sonnenschein zeigte sich der Herbst von seiner besten Seite. Viele Münderaner zog es in die Innenstadt.

Der Hirsch hatte sich mit seinem Geweih in einem Zaun verfangen. Foto: Mensing
de plus

Streit um erschossenen Hirsch

Zu einem ungewöhnlichen Einsatz rückte die Freiwillige Feuerwehr am Sonnabend um 12 Uhr aus: Die Einsatzkräfte sollten einen Hirsch befreien, der sich mit seinem Geweih in einem Zaun verfangen hatte. Doch der Einsatz endete anders, als geplant.

de plus

Rat ebnet der Planung für neues Gewerbegebiet den Weg

Der Rat hat den Beschluss zur Aufstellung eines Bebauungsplanes gefasst – fünf Jahre nach den ersten Vorstößen, zwischen Rohrsen und Eimbeckhausen an der B 442 Platz für die Aussiedlung der Tankstelle zu schaffen, die durch den Bau der Umgehungsstraße von den Verkehrsströmen abgeschnitten ist.

de plus

Die nächste Wahl

BAD MÜNDER. Die nächste Wahl steht an: Am Mittwoch, 2. November, wird der Migrationsrat des Landkreises gewählt. Die Kandidaten für das Gremium aus Bad Münder, Emmerthal, Hameln und Hessisch Oldendorf gehen dafür ab nächster Woche auf Rundreise.

de plus

Stammzellen-Typisierung in Beber: Sekunden gegen Blutkrebs

Zwei Wattestäbchen, eins links, eins rechts in die Backe. „Und dann 30 Sekunden hin- und herstreichen“, erklärt mir André Marner. 30 Sekunden, um genug Zellen aus meinem Speichel für eine Analyse zu sammeln – damit ich vielleicht später einem Krebspatienten Stammzellen spenden kann.

de plus

Ein Bauernmarkt mit Treckern und offenen Geschäften

Auch wenn es lange nicht danach aussah: Pünktlich zum Bauernmarkt in Bad Münder ist der Herbst da, und mit ihm steigt die Lust, Dinge zu kaufen, die es so in kaum einem Supermarkt gibt: heimische Produkte, frisch vom Acker oder aus dem Garten.

Den Druck im Blick: Die Feuerwehr überwacht die Leitung.
de plus

Trinkwasser durch den Schlauch: Verbände testen den Notfall

BAKEDE/EIMBECKHAUSEN. Hahn auf – und das Wasser läuft. Viele können sich heute gar nicht vorstellen, dass die Trinkwasserversorgung zusammenbricht. Doch für genau diesen Fall wollen zwei heimische Wasserbeschaffungsverbände vorsorgen. Sie proben am Wochenende, wie eine Alternativversorgung aufgebaut werden kann.

Wenn viele Hände helfen, ist die Arbeit schnell erledigt: Sparkassen-Mitarbeiter transportieren Kartons ins neue Ladenlokal.  FOTO: Rathmann
de plus

Umsonstladen in Bad Münder zieht um - mit Unterstützung

BAD MÜNDER. Mit der Eröffnung des neuen Umsonstladens in der Obertorstraße in der kommenden Woche stand jetzt für das Umsonstladen-Team der Umzug an. Dass der in wenigen Stunden erledigt war, war guter Vorbereitung und tatkräftiger Unterstützung durch Mitarbeiter der Sparkasse Hameln-Weserbergland zu verdanken.

Anzeigen


e-Paper


























UMFRAGEERGEBNIS
Thema
30 Grad im September. Gut oder schlecht?

Was halten sie von dem unverhofften Sommereinbruch: Freuen Sie sich, dass noch einmal Badewetter herrscht – oder sehnen Sie endlich den Herbst herbei?

Ich finde es herrlich. Von mir aus kann es bis Weihnachten so warm bleiben.
53%
Ich freue mich auf das typische Herbstwetter. Ich kann die kurzen Hosen und Sommerkleider nicht mehr sehen.
47%


NDZ Bild des Tages




 
 hier-lebe-ich-gern-springe
 

PDF öffnen



© J. C. Erhardt GmbH