weather-image
Freude über doppelten Nachwuchs / Jahreskarten fürs Wisentgehege zu gewinnen

Wie sollen diese kleinen Elche heißen?

Alvesrode. Das Wisentgehege vermeldet königlichen Nachwuchs: Elchkuh Silvia, die Gehegeleiter Thomas Hennig und Familie vor fünf Jahren mit der Hand aufgezogen haben, hat Zwillinge zur Welt gebracht. Wie die Kälber heißen, dürfen NDZ-Leser mitentscheiden.

270_008_7716371_THQ_8191_2.jpg

Autor:

VOn MARITA SCHEFFLEr

„Allen dreien geht es gut – und mir, der Oma, auch“, sagt Hennig in Anspielung auf sein enges Verhältnis zu Silvia. Normalerweise würde es keine Elchkuh zulassen, dass sich ein Mensch neben sie und ihre Neugeborenen stellt. Die Tiere sind von Natur aus scheu und können bei Gefahr sehr aufbrausend werden.

Silvia und ihr Bruder Carl Gustaf waren zweieinhalb Wochen alt, als ihre Mutter starb. Hennig nahm die Kälber mit nach Hause, ihre Überlebenschancen waren gering. Mit in der Mikrowelle entkeimtem Waldboden und Pelletbrei aus der Flasche gelang es der Familie, die Tiere großzuziehen. Das Medien-Echo war groß: Zahme Elche sind in deutschen Tierparks eine Seltenheit.

Die neuen Kälber will Hennig dennoch bei ihrer Mutter lassen. „Ich werde versuchen, etwas Kontakt zu ihnen zu halten, damit ich die ersten Impfungen mit der Hand vornehmen kann.“ Schwieriger wird die Namenssuche: Silvia hat bereits Victoria sowie Carl-Philip und Madeleine zur Welt gebracht. „Wir haben uns bisher an der Chronologie des schwedischen Königshauses orientiert. Aber da kommen wir jetzt nicht mehr so einfach weiter“, sagt Hennig. Gesucht werden ein Name für ein weibliches und ein männliches Elch-Kalb.

Die NDZ sammelt Vorschläge bis Freitag, 12 Uhr, unter redaktion@ndz.de oder unter 05041/78931 und leitet sie an das Wisentgehege weiter. Zugelassen sind nur zwei Favoriten pro Einsender. Die beiden Gewinner werden mit je einer Jahreskarte für den Tierpark belohnt.

Das namenlose Kalb mit seiner „Oma“: Thomas Hennig reibt den wenige Stunden jungen Neuzugang ab. Normalerweise würde eine Elchkuh diesen engen nicht Kontakt zulassen.

Anzeigen

 

 

Weiterführende Artikel
    Kommentare