weather-image
Täter kommen in der Nacht zu Montag / Spur der Zerstörung hinterlassen, Geld gestohlen

Erneuter Einbruch im Wisentgehege

Alvesrode (zett). In der vergangenen Woche hatte die Alarmanlage des Kassenhäuschens die Einbrecher noch in die Flucht geschlagen. Doch der nächste Versuch klappte: Unbekannte Täter brachen in der Nacht zu Montag in das Café Wild und die Büroräume des Wisentgeheges ein. Dieses Mal hat die Polizei drei Männer als Tatverdächtige im Visier – und hofft auf Hinweise.

Erneutes Ziel eines Einbruchs: das Wisentgehege. Foto: ric

Gegen 18 Uhr verlassen am Sonntagabend die letzten Besucher das Wisentgehege. Als Leiter Thomas Hennig dann gestern Morgen um kurz vor 8 Uhr zur Arbeit kommt, entdeckt er die Spuren der Nacht: „Mit massiver Gewalt“ so die Polizei, hatten die unbekannten Täter zunächst eine Außentür des Cafés aufgehebelt; brachen drinnen eine Kasse auf. Die Beute: ein wenig Wechselgeld.

Das reichte den Einbrechern offensichtlich nicht: Sie zogen weiter, zum wenige Meter entfernten Büro von Gehegeleiter Hennig. Dort hebelten sie ein Fenster auf, durchsuchten die Räume, öffneten Schränke und Behälter, knackten Schlösser und Schubladen. Auch hier erbeuteten sie Geld.

Die Spuren, sie deuten laut Polizei auf drei beteiligte Personen hin. Konkrete Hinweise auf die Täter lagen bis gestern Abend noch nicht vor – dafür aber Beobachtungen von Zeugen, die die Polizei jetzt prüft. Am Sonntagnachmittag fielen Beobachtern drei Männer in der Nähe des Kassenhäuschens auf: etwa 25 Jahre alt, süd- oder osteuropäisches Aussehen, ungepflegtes Erscheinungsbild. Einer der Männer trug eine gelbe, blousonartige Jacke und hatte eine deutlich sichtbare Zahnlücke im Oberkiefer. Er wurde später noch einmal in Begleitung eines zweiten Mannes im Café und davor gesehen.

Die Polizei vermutet, die Männer könnten bei Tageslicht das Gelände und die Räumlichkeiten ausgekundschaftet haben. Ob ein Zusammenhang zur Tat in der vergangenen Woche besteht, ist laut Polizei bislang unklar. Die Beamten bitten nun alle Besucher des Wisentgeheges, denen diese Männer und vielleicht auch ein zu ihnen gehörendes Fahrzeug aufgefallen sind, um entsprechende Hinweise. Das Kommissariat ist unter 05041/94290 erreichbar.

Anzeigen

 

 

Weiterführende Artikel
    Kommentare