weather-image

Die ersten Weihnachtsmärkte öffnen am Wochenende

GESTORF/ALTENHAGEN I/LÜDERSEN. Die ersten Weihnachtsmärkte in Springe öffnen am Wochenende ihre Pforten: Den Auftakt macht – wie immer – Gestorf am Freitag, 1. Dezember.

Stöbern und Geschenke fürs Fest ergattern: Beim Weihnachtsmarkt in Gestorf strömen zahlreiche Besucher zur Kirche und hier zum Stand des Sozialverbandes. FOTO: ARCHIV
saskia

Autor

Saskia Helmbrecht Redakteurin zur Autorenseite

Von 16 bis 20 Uhr können die Besucher rund um die Kirche stöbern, schlemmen und miteinander ins Gespräch kommen. Der Erlös des Weihnachtsmarktes geht an „Brot für die Welt“, das weltweit tätigen Entwicklungswerk der evangelischen Kirchen in Deutschland. Ab 18 Uhr spielt der Musikverein Weihnachtslieder. Mit dabei sind der Sozialverband, die Landfrauen, das DRK, der TSV oder auch die Feuerwehr. Auch in Altenhagen I startet die Zeit von Glühwein, Lebkuchen und Schmalzkuchen. Dort wird am Sonnabend, 2. Dezember, von 15 bis 18 Uhr rund um die Kirche reges Treiben herrschen. Am gleichen Tag öffnet der Adventsmarkt in Lüdersen die Türen: Von 14 bis 19 Uhr gibt es rund um die Bergdorfhalle und auf dem Alten Schulhof zahlreiche Aktionen.sah

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare