weather-image

Ortsrat Hachmühlen: einzig die Freie Wählergemeinschaft stellt Bewerber

HACHMÜHLEN. Unbegründet waren die Sorgen von Hartwig Möller. Nicht nur, dass seine Freie Wählergemeinschaft Brullsen-Hachmühlen ihn auf Listenplatz 1 positionierte – auch neun weitere Kandidaten fanden sich für die Ortsratsliste.

270_0900_3312_lkbm109_2506_freie_waehler_21_.jpg

Autor:

VON JENS RATHMANN

Zehn besetzte Listenplätze – davon hatte Möller vor einigen Wochen nicht einmal zu träumen gewagt. Gerade einmal vier Besucher hatten sich bei einer Infoveranstaltung für die Arbeit der Freien Wählergemeinschaft interessiert. Die war vor fünf Jahren erstmals bei der Kommunalwahl angetreten und hatte auf Anhieb mit drei Sitzen die stärkste Fraktion im Ortsrat gestellt – und Möller wurde Ortsbürgermeister.

„Wir sind keine Partei, wir haben kein Wahlprogramm – aber sehr wohl Vorstellungen für Hachmühlen und Brullsen“, machte Möller jetzt bei der Aufstellungsversammlung deutlich. Die war deutlich besser besucht als die Infoveranstaltung, wenn Möller auch noch „Luft nach oben“ sah. Nach der Vorstellung der Bewerber – drei aus Brullsen, sieben aus Hachmühlen – wurde über die Kandidaten abgestimmt. Dabei wurde der ausgearbeitete Listenplatz-Vorschlag mit großer Mehrheit unterstützt. Als Bewerber wurden neben Möller auch Stefan Feuerhake, Afra Gewand, Claudia Weißflog-Borgwardt, Sebastian Stefan, Otto Hoppe, Mariusz Nieradzik, Sachscha Hunold, Stefan Lampe und Jutta Bertram gewählt. Markus Thaler, derzeit noch Ortsratsmitglied, kandidierte nicht erneut, will die Wählergemeinschaft aber weiterhin unterstützen.

Einig sind sich die Anhänger der Freien Wählergemeinschaft, dass die Einflussmöglichkeiten des Ortsrates begrenzt sind, Themen wie die Pflege und Förderung der Dorfgemeinschaft aber großen Stellenwert haben sollen. Beschäftigten Themen wie die Schulschließung, die Zukunft der Turnhalle oder die Entwicklung um das Dorfgemeinschaftsgebäude in Brullsen den Ortsrat in den vergangenen Jahren, kündigen sich die 800-Jahr-Feier in Hachmühlen 2017 und auch der Bau einer Ortsumgehung als Themen der Zukunft an. Die Chancen, dass der Ortsrat Hachmühlen-Brullsen ab Herbst ausschließlich von Freien Wählern gestellt wird, sind hoch: Bislang hat keine andere politische Gruppierung Kandidaten vorgestellt.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare