weather-image
27°
Land kündigt mehr Zuweisungen an / Stadt kann noch 56 Personen unterbringen

Zu wenig Platz für Flüchtlinge?

SPRINGE. Mit bangem Blick schaut man bei der Stadt momentan nach Braunschweig. Die dortige Landesaufnahmebehörde regelt, welche Kommune wie viele Flüchtlinge aufnehmen muss und hat angekündigt, mehr Zuzüge anzuordnen.

Die Flüchtlingsunterkunft an der Hindenburgstraße. Foto: Archiv
zett2

Autor

Christian Zett Redaktionsleiter zur Autorenseite

Das Problem: Werden es zu viele Menschen auf einmal, gehen der Stadtverwaltung die freien Unterkunftsplätze aus. Sozial-Fachdienstleiter Herbert Mensing erklärte gestern Abend im Sozialausschuss, die Stadt müsse nach der vom Land vorgegebenen Quote 217 Flüchtlinge aufnehmen; 83 seien im festgelegten Zeitraum bislang angekommen. Nun aber habe die Aufnahmebehörde am Dienstag mitgeteilt, verstärkt Flüchtlinge zuzuteilen, um die vorgebenen Zahlen erfüllen zu können. Mensings Sorge: Wenn ein Großteil der 134 noch fehlenden Plätze in Springe auf einmal gefüllt würde, gibt es ein Platzproblem. Momentan gebe es noch 36 Plätze in den beiden Unterkünften an der Hindenburgstraße und an der Friedrich-Bähre-Straße. Dazu kommen 20 Plätze in der Obdachlosenunterkunft Im Reite sowie in angemieteten Wohnungen. „Wenn die alle belegt sind, wird es schwierig“, so Mensing gestern. Weil die Flüchtlingszahlen zuletzt zurückgegangen waren, hatte die Stadt Kapazitäten abgebaut: Von zwischenzeitlich 69 angemieteten Wohnungen seien 27 wieder auf dem Markt.

Mensing persönlich vermutet ganz praktische Gründe hinter der Ankündigung des Landes: In der zentralen Auffang-Unterkunft, von der aus Flüchtlinge in die Kommunen verteilt werden, seien Renovierungen geplant. „Darum sollen alle von dort weg“, vermutete Mensing gestern.

Der Ausschuss beschloss am Abend auch eine neue Satzung beschlossen: Das Dokument war von der Region gefordert worden und soll die Abrechnung der Kosten in den Flüchtlingsunterkünften erleichtern.zett

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare