weather-image
19°
Johannesgemeinde feiert mit Fußballern, Kinofans, Sängern und echten Engeln

Wohlklingende Posaunen statt Vuvuzelas

Völksen (vob). Bei strahlendem Sonnenschein hat die Johannesgemeinde Völksen gestern ihr Gemeindefest gefeiert. Nach einem Familiengottesdienst startete ein bunter Tag mit vielen Attraktionen und Angeboten rund um das Gemeindehaus.

Für die gute Sache: Anke Bruns zeigt einen Goldengel.

Im Jugendraum gab es ein Kinder- und Jugendkino mit Filmhits wie „Johnny English“, „Die unendliche Geschichte“ und „Avatar – Aufbruch nach Pandora“. Wer mehr Bewegung wollte, konnte sich auf einem großen Sprungtrampolin austoben oder beim Streetsoccer-Turnier auf den Spuren von Klose, Schweinsteiger und Lahm versuchen, das Runde ins Eckige zu bringen.

Die Fußballkulisse in Völksen bildeten dabei keine ohrenbetäubenden Vuvuzelas, sondern harmonischere Klänge der Nachwuchsbläser des Posaunenchors, denen die Hälfte des Festerlöses zugute kommen wird. Musikalisch ging es auch bei den Konzerten der Spielkreise der Gemeinde, der Nachwuchsbands „The Little Alligation“ und „Next Generation“, sowie beim Auftritt der Johanneskantorei und dem Gitarrenworkshop mit Katharina von Fintel zu.

Ein Teil der Einnahmen fließt in ein Gemeindeprojekt mit der Hildesheimer Blindenmission. Das Geld erhält ein Patenkind in Burma. Die Betreuung des Projektes ist Aufgabe der Vorkonfirmanden und deren Eltern. Eine dieser Mütter ist Anke Bruns, die mit einem Team kleine Goldengel bastelte und verkaufte. „In Burma gibt es zahlreiche Moscheen und Tempel, so sind wir auf die Arbeit mit Blattgold gekommen“, erklärte sie.

270_008_4312635_spr_godi1.jpg

An einem weiteren Tisch wurde ebenfalls für die gute Sache gewerkelt. Kathrin Messner vom Kindergottesdienst-Team arbeitete mit kleinen Nachwuchskünstlern an bunten Grußkarten und Kekskreationen.

Außerdem gab es Gegrilltes und Pommes sowie Kaffee und Kuchen. Bei Führungen erhielten die Gäste einen Einblick in die Besonderheiten der Johanneskirche und des Mehrgenerationengartens. Den Abschluss des Festtages bildete ein gemeinsames Singen am Johannesfeuer.

„Viele Grüße – sogar selbst gemacht“: Kathrin Messner vom Kindergottesdienst-Team fertigt mit den jungen Besuchern ganz persönliche Grußkarten.

Fotos: vob

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare