weather-image
26°
Veranstalter hoffen auf bis zu 150 Ausstellerfirmen / Erstmals zentrale Veranstaltungsbühne geplant

Wirtschaftsschau soll noch größer werden

Springe (mf). Seit vier Wochen laufen die Vorbereitungen für die Springer Wirtschaftsschau, die im nächsten Jahr am 1. und 2. September auf dem Burghof stattfinden soll. Die nach 2008 und 2010 dritte Auflage soll noch größer werden als bisher. Veranstaltungsorganisator Detlef Fuhrmann will bis zu 150 Firmen Platz bieten.

270_008_4978133_WS4.jpg

Möglich werde dies durch ein neues Raumkonzept. Hallenflächen, die bislang für gastronomische Angebote reserviert waren, sollen demnach dieses Mal zusätzlich den Ausstellern zur Verfügung stehen. Die Bewirtung will Fuhrmann, der die Messe im Auftrag des Werbe- und Informationsrings (WIR) und der Stadt plant, dafür komplett in den Außenbereich verlegen.

Fuhrmann liegen nach eigenen Angaben bereits jetzt 25 verbindliche Buchungen beziehungsweise Reservierungen vor. Die Veranstaltung habe sich erkennbar etabliert, „Die Geschäftsleute wissen, was sie hier haben und wohin die Reise geht“, ist Fuhrmann überzeugt. Er sei deshalb sicher, dass auch die Wirtschaftsschau 2012 wieder ein großer Erfolg werde. Ziel sei es, mindestens einhundert lokale Aussteller für den zweitägigen Messeauftritt zu gewinnen – gern mehr.

Wie in den Vorjahren sollen auch Vereine wieder die Möglichkeit haben, sich und ihre Arbeit den Besuchern zu präsentieren. Für entsprechende Aktionen dürfen sie auch die erstmals vorgesehene Veranstaltungsbühne auf dem Museumsplatz nutzen. Dort erwartet die Besucher der Schau an beiden Tagen ein Unterhaltungsprogramm, verspricht Fuhrmann.

Vereine und Unternehmen, die sich für die Teilnahme interessieren, können sich direkt mit Fuhrmann in Verbindung setzen: 08141/4045265. Infos, Ausstellerlisten und Standpläne finden sich auch im Internet unter der Adresse www.stadtmarketing-springe. de.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare