weather-image
20°
Tempo runter und eine Spur weniger auf der B 217 – Pendler brauchen bei Völksen bis Monatsende Geduld

Wegen Bauarbeiten: Drei Buslinien werden umgeleitet

Völksen/Bennigsen (ric). Die Bauarbeiten auf der Bundesstraße 217 rund um Völksen haben gestern begonnen. Ab heute gelten für die kommenden Tage diverse Änderungen für Nutzer von Linienbussen.

270_008_4958427_baustelle_b217_2.jpg

Betroffen von der Sperrung an den Anschlussstellen in Bredenbeck und Völksen in Richtung Springe sind die Regiobus-Nummern 320, 382 und 383. Linie 320: Deren Umleitung verläuft von der regulären Haltestelle Völksen/Bahnhof über die zusätzliche Haltestelle der Linie 382 am Bohlweg und die Alvesroder Straße nach Springe. Zwei Haltestellen in Völksen entfallen: Und zwar am Bennigser Weg und an der Auffahrt B 217.

Linie 382: Nach der Haltestelle Steinkrug erfolgt die Umleitung über die Ortsteile Bennigsen und Gestorf nach Völksen. Die Haltestelle Völksen/Auffahrt B 217 wird nicht bedient. Die Fahrten der Linie 382 an Schultagen um 13.53 Uhr ab Wennigsen/ Schulzentrum und um 15.34 Uhr ab Wennigsen/Bahnhof bedienen die Haltestelle Bennigsen/Osterland nur in Richtung Bennigsen.

Linie 383: Sie fährt in Richtung Springe ab Bahnhof Bennigsen eine Umleitung über Gestorf und Völksen (ohne weiteren Halt) zur Haltestelle Springe/Schulzentrum Süd und weiter nach Plan. Für Schüler richtet die Regiobus einen Zubringerbus von der Haltestelle Steinkrug zum Bahnhof in Bennigsen ein, von wo der Umstieg in die Linie 382 erfolgen kann. Der Pendelbus startet jeweils 8 Minuten früher als gewöhnlich, also um 6.54 Uhr, 7.02 Uhr und 7.56 Uhr ab Steinkrug nach Bennigsen.

Die reguläre Fahrt der Linie 383 um 7.08 Uhr ab Eldagsen/Wallstraße führt während der Baustelle nicht über die Haltestellen Völksen/Bennigser Weg und Völksen/Auffahrt B 217. Ersatzweise bedienen die Busse jedoch die Haltestelle Völksen/Bohlweg. Die Schulfahrt um 7.30 Uhr ab Völksen/Auffahrt B 217 startet an der Ersatzhaltestelle an der Straße „Nach den Dellen“/Ecke Steinhauerstraße und wird durch ein zusätzliches Fahrzeug verstärkt.

Wie berichtet, lässt der Bund für 320 000 Euro die Fahrbahndecke zwischen den Auf- und Abfahrten Steinkrug und Völksen sanieren. Dazu wurden gestern erste Bereiche gesperrt. Nach Angaben des zuständigen Behördenleiters Joachim Ernst muss zum Teil auch die Mittelschutzplanke abgebaut werden. In den ersten Tagen wird nun die vorhandene Befestigung abgefräst, später dann durch eine neue Deckschicht aus Asphaltbeton ersetzt. Für die gesamte Bauzeit bis 30. November wird der Verkehr mit reduzierter Geschwindigkeit nur einspurig in beiden Richtungen durch die Baustelle gelenkt. Pendler sollten daher etwas mehr Zeit einplanen.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare